Seebad Ückeritz / Insel Usedom

Seebad Ückeritz
Strand von ÜckeritzSurfer am Achterwasser
Seebad Ückeritz / Strand Ückeritz / Surfer Achterwasser
Fotos: Jan Kubea

Urlaub im Seebad Ückeritz

Auch das östlichste der vier Bernsteinbäder, das Seebad Ückeritz, erstreckt sich vom Achterwasser bis zur Ostsee. Wie in den Nachbarorten liegt der Ursprung des Fischer- und Bauerndorfes Ückeritz am Achterwasser.

Hier stehen noch viele alte mit Rohr gedeckte Häuser, die den besonderen Charme des Seebades ausmachen. Ückeritz ist das waldreichste Seebad der Insel Usedom und somit prädestiniert für einen erholsamen Natururlaub.

Hier finden Sie Ruhe und viele Möglichkeiten, zu wandern, etwa auf dem Wanderlehrpfad rund um das Naturschutzgebiet Wockninsee. Durch die zentrale Lage des Seebades ist es auch ideal für Fahrradausflüge in das Usedomer Achterland sowie entlang der Küste Richtung Kaiserbäder oder Inselnorden.

Ein Urlaub im Seebad Ückeritz bietet viele Facetten. Während der feine, weiße Ostseestrand bei Familien mit Kindern hoch im Kurs steht, ist das flache Achterwasser das Eldorado für Surfer und Kiter, die hier problemlos diesen Sport erlernen und ausüben können. Hier im Sportboothafen, aber auch im Hafen Stagnieß liegen viele Segelboote, zudem starten in Stagnieß regelmäßig Ausflugsfahrten über das Achterwasser.

In Ückeritz haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ferien in kleinen familiengeführten Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zu verbringen oder auf dem Naturcampingplatz „Am Strand“. Dieser erstreckt sich über eine Länge von rund 4,5 Kilometern und liegt direkt hinter der Düne, nur wenige Schritte von der Ostsee entfernt.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Ferienwohnungen Ückeritz

Kommentare