Vineta Gott Jovis schwebt in der Luft

23 / 06 / 2014
Vineta Gott Jovis schwebt in der Luft
Vineta Gott Jovis schwebt in der Luft

„Göttlicher Beistand“ für die darbenden Theaterleute aus Anklam

Insel Usedom (dp). „Da hilft nur göttlicher Beistand“ dachten sich die Macher von der Vorpommerschen Landesbühne, als sie einige Darsteller der diesjährigen Vineta-Inszenierung „Die Märchenverschwörung“ flugs zu einem „vinetischen Vorspiel“ auf den Heringsdorfer Flughafen schickten. Hier wurde Gott Jovis, gespielt von Erwin Bröderhauer, mit einer Piper PA 18 „Super Cub“, Baujahr 1950, eingeflogen.

Auf der Landepiste vor dem Hangar 10 sollte er den Streit zwischen den Hexen Claribella (Lisa Klabunde), Malvida (Marta Nicole Thuß), Cosima (Paola Brandenburg) und Ava (Elisa Ottersberg) schlichten, die vor einer knallgelben Boing Stearman keiften.

Zum anderen überbrachte Jovis dem Intendanten der Vorpommerschen Landesbühne, Dr. Wolfgang Bordel, ein Stoffbeutelchen mit ein paar Penunzen darin. Die hatte der Vineta-Bote im Himmel gesammelt, damit der von den kultusministeriellen Sparorgien geplagte Intendant auch pünktlich am 26. Juni die Tore der Zinnowitzer Ostseebühne für die 18. Vineta-Spielzeit öffnen kann. Ob die Spendenaktion unter den Göttern reichen wird? Immerhin zeigte sich die Vorpommersche Landesbühne generös und verteilte zwanzig Freikarten für eine Vineta-Vorstellung unter den Besuchern des Hangar 10.

In diesem Sommer verabschieden sich in „Die Märchenverschwörung“ die  Götter und Märchenfiguren aus der Geschichte Vinetas. Aber noch sind die Vineter, die im Sputnik um die Erde kreisen, nicht gelandet und lösen gar beim Überfliegen eines Friedhofs eine folgenschwere Katastrophe aus. Sie erwecken drei Hexen zum Leben und diese erkennen in Vineta den idealen Zufluchtsort für Hexen.

Nun stehen sich alle wieder gegenüber: Die Märchenfiguren um die Hexe Claribella. Sie verbinden mit Vineta die Hoffnung auf eine glückliche Stadt. Die Götter um Jovis sehen Vinetas Zukunft als eine Art Göttertempel, Franka, die Kapitänswitwe möchte, dass Vineta wieder die alte, stolze Stadt wird. Bei dieser Gemengelage ist fröhlicher Ärger vorprogrammiert. Natürlich ist dieses Phantasie-Märchen auch mit reichlich Humor ausgestattet. Musik, Tänze, Kämpfe, pyrotechnischer Zauber und Lasergefunkel sorgen für reichliche Show-Effekte – und in diesem Jahr ist auch das Vineta-Boot wieder mit von der Partie.

Dass die "Märchenfiguren" die Usedomer Bühne verlassen, hat auch etwas mit den Schauspielern zu tun, die ihre Ausbildung an der Theaterakademie Vorpommern beendet haben. LIsa Klabunde (Claribella) geht ans Theater Rudolstadt, Daniel Elias Böhm (der Butt) nach Esslingen und Sven Jenkel (der Schneider) nach Neustrelitz/Neubrandenburg.

Mehr zum Vineta-Spielplan, Ensemble und Kartenverkauf ist zu finden unter www.vineta-festspiele.de.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Vineta Gott Jovis schwebt in der Luft" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.