Usedom als neue Wahlheimat

05 / 07 / 2013
Usedom als neue Wahlheimat
Usedom als neue Wahlheimat

Vor dem Stettiner Haff liegt Usedom, die sonnenreichste Insel der Ostsee. In den warmen Sommermonaten kann das schöne Wetter an dem 40 Meter breiten Sandstrand genossen werden, welcher mit einer Länge von 42 Kilometern sogar der längste Europas ist. Da bleibt es kaum verwunderlich, warum sich immer mehr Touristen dort langfristig niederlassen wollen.

Egal, ob Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung – wer auf Usedom nach einer neuen Bleibe Ausschau halten möchte, findet auf immowelt.de eine große Auswahl aller Immobilien, die zur Miete oder zum Verkauf angeboten werden. Damit man nicht mehrmals hintereinander zwischen der Insel und der aktuellen Heimat hin- und herfahren muss, macht es durchaus Sinn, gleich mehrere Besichtigungstermine auf ein Wochenende zu legen. Dann kann man sich vor Ort in Ruhe umschauen und gegebenenfalls noch etwas Sonne tanken. Ist eine passende Bleibe gefunden, kann der Umzug geplant werden. Was es dabei zu beachten gilt, möchten wir an dieser Stelle kurz erläutern.

Ein Leben auf der Sonneninsel: 3 Tipps für den Umzug

  • Tipp 1: Zuerst einmal sollte für den Wohnungswechsel genügend Zeit eingeplant werden. Je nachdem, wie groß der Haushalt ist, muss ein Umzugswagen möglicherweise mehr als einmal zwischen der alten und der neuen Immobilie pendeln. Damit der Transport nicht zu teuer wird, sollte man sich frühzeitig darum bemühen, eine Spedition zu beauftragen.
  • Tipp 2: Um Kosten zu sparen, sollten die Preise verschiedener Anbieter miteinander verglichen werden, werktags wie auch am Wochenende. Meistens können die Kosten je nach Wochentag stark voneinander abweichen. Weiterhin wird die Haushaltskasse entlastet, wenn man seine Umzugskartons nicht neu kauft, sondern von der entsprechenden Spedition welche ausleiht.
  • Tipp 3: In den warmen Sommermonaten wird die Insel nicht nur von Einwohnern in Beschlag genommen, sondern auch von unzähligen Touristen. Demnach werden die Straßen Richtung Usedom stark befahren sein. Um Zeit, Geld und Nerven zu sparen, sollte man den Umzug nach Usedom besser nicht während der Schulferienzeit durchführen bzw. in der Hauptsaison, sondern lieber davor oder danach.

Bildquelle: Use Domer alias Jan Kubea


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.