Die Insel Usedom als Reiseziel

17 / 06 / 2013
Die Insel Usedom als Reiseziel
Die Insel Usedom als Reiseziel

Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und gilt als diejenige mit den meisten Sonnenstunden. Durchschnittlich 1906 Sonnenstunden gibt es auf Usedom jährlich. Ausschlaggebend dafür ist die Lage der Insel und die dort vorherrschenden Windbedingungen, die relativ schnell dafür sorgen, dass Wolken nicht lange auf der Insel verweilen. Der perfekte Urlaubsort und das nicht einmal weit weg vom eigenen Zuhause. Immer mehr Deutsche entscheiden sich für einen Urlaub in Deutschland statt weit weg ins Ausland zu reisen.

Dabei lässt sich auch bei einer Reise zur Insel Usedom zusätzlich noch sparen. Bei einem solchen Urlaub besteht eine große Auswahl an Last Minute, Pauschalreisen, Kreuzfahrten, Städtetouren, Flug, Hotel und Aufenthalte in einem Ferienhaus. Schon bei der Buchung für einen Besuch der Insel Usedom kann mit Last Minute Online-Anbietern wie weg.de, im Vorfeld Geld gespart werden. Für eine weitere Ersparnis dienen kostenlose Gutscheine, sogenannte Gutscheincodes, die eine zusätzliche Vergünstigung beim Online-Anbieter ermöglichen. Einige Portale listen eine Vielzahl von Anbietern auf – da müssen sich zukünftige Urlauber nur noch zwischen einem der schönen Flecken auf Usedom entscheiden:

Ahlbeck: Ahlbeck ist das Seebad, das am weitesten östlich auf der deutschen Hälfte von Usedom liegt. Nur wenige Schritte müssen Urlauber dort machen und schon können diese auch den polnischen Teil der Insel besuchen.

Heringsdorf: Dabei handelt es sich um eins der ältesten Bäder auf Usedom. Dort besteht der Badebetrieb bereits seit 1825. Offiziell gilt Heringsdorf aber erst seit 1879 als Badeort.

Zinnowitz: Dieses Seebad ist beliebt bei zahlreichen Urlaubern, die bisher dort bereits ihren Urlaub verbracht haben. Dieses liegt in der Landenge zwischen dem Achterwasser und der Ostsee. Sowohl das Achterwasser als auch der Ostseestrand können von Urlaubern demnach ohne Probleme besucht werden.

Karlshagen: Dieses Seebad befindet sich im Nordwesten der Insel Usedom. Dieses Bad ist an einer schmalen Landenge angesiedelt.

Trassenheide: Der frühere Name Hammelstall lockte wohl keine Urlauber an. Doch nach der Umbenennung in Trassenheide und der Teilnahme am Bädergeschäft strömten dann auch die Urlauber nach Trassenheide. Dabei finden diese dort keine prächtige Architektur vor. Stattdessen ist Trassenheide eher durch ein dörfliches Bild geprägt.

Natürlich sind das noch lange nicht alle Seebäder und damit Möglichkeiten, auf Usedom seinen Urlaub zu verbringen. Doch sparen und gleichzeitig einen Urlaub der besonderen Art zu verbringen, ist auf der Insel Usedom in jedem Fall möglich – und das ohne weit weg ins Ausland zu reisen!

Bildquelle: Use Domer alias Jan Kubea


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Die Insel Usedom als Reiseziel" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.