Viele Promis bei Usedom Cross Country

12 / 09 / 2016
Till Demtroeder und Arko-Geschäftsführer Patrick Weber (7.v.l.) übereicht mit einem Dutzend Promis einen Spendenscheck
Till Demtroeder und Arko-Geschäftsführer Patrick Weber (7.v.l.) übereicht mit einem Dutzend Promis einen Spendenscheck

Große Spende geht an die Welthungerhilfe

Seebad Heringsdorf (dp). Nina Bott kam mit Familie direkt aus Hamburg angereist. Wie die Schauspielerin und Moderatorin trudelten im Laufe des Freitagabends etliche Promis im Steigenberger Grandhotel ein, um dem Usedom Cross Country-Organisator Till Demtroeder beim Welcome-Abend im Bistro Waterfront Gesellschaft zu leisten. Für viele Stars und Sternchen war der Aufgalopp zum Jagdreiter-Event ein Wiedersehen unter Freunden.

Einige der geladenen Gäste kannten sich bereits gut im Hause aus, denn sie waren schon beim ersten Usedom Cross Country im vergangenen Jahr bzw. beim Schlittenhunderennen „Baltic Lights“ im Februar auf der Insel und im Steigenberger. So etwa die letzt- und auch diesjährigen Moderatoren des Pferdespektakels am Ahlbecker Strand, Carlo von Tiedemann und Karsten Speck. Auch der Schauspieler und Synchronsprecher Michael Mendl war mit seiner Lebensgefährtin Gesine Friedmann mit von der Partie. Wie die meisten anderen Promis begleiteten die beiden die rund 80 Reiter in Safari-Hanomags von Stolpe nach Mellenthin zum Wasserschloss.

Zu den weiteren Stars und Sternchen bei Usedom Cross Country zählten Roberto Blanco mit seiner Frau Luzandra Strassburg, Nina Bott, Susan Sideropoulos, Sanna Englund, Oliver Stritzel und Winfried Glatzeder. Die Schauspieler Jan Sosniak (Winnetou in Bad Segeberg), Eva Habermann (Kitty La Belle in Bad Segeberg) und Nicolas König wiederum ritten bei der unblutigen Schleppjagd am Samstag mit.

Erfreulicher Nebeneffekt des hohen Promiaufkommens auf Usedom: Es wurde kräftig Geld für die Welthungerhilfe gesammelt. Allein der Hauptsponsor Arko spendete 20.000 Euro an die Initiative „Reiten gegen den Hunger", eine gemeinsame Initiative der Bauer Media Group und der Performance Sales International. Gudrun Bauer vom Bauer-Verlagshaus gab zu bedenken: „Wir haben volle Mägen und stehen auf der Sonnenseite des Lebens“, während auf der Welt zu viele Kinder an Hunger sterben würden. Deshalb engagiere sie sich über die Initiative „Reiten gegen den Hunger“ für die Welthungerhilfe.

Patrick Weber, Geschäftsführer der Arko GmbH in Wahlstedt, hat nicht lange gezögert, mitzumachen. „Das ist seriös, das passt zu uns, da wollen wir teilhaben“, meinte Weber. Auch seine Kunden werden künftig etwas Gutes tun, wenn sie die Ursprungsschokoladen von Arko kaufen. „Von jedem Artikel gehen fünf Cent an die Welthungerhilfe“, so seine gute Nachricht.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Viele Promis bei Usedom Cross Country" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.