Usedomer Küstenwald

13 / 01 / 2016
Usedomer Küstenwald
Usedomer Küstenwald

„Waldgebiet des Jahres 2016“

Insel Usedom (dp). Dem Usedomer Küstenwald wurde die Auszeichnung „Waldgebiet des Jahres 2016“ verliehen. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF), die Vertretung aller Forstleute in Deutschland, verlieh diesen Titel vor wenigen Tagen. Er ist als Würdigung der erfolgreichen Arbeit der Forstleute vor Ort und ihrer ausgewogenen Erfüllung aller gesellschaftlichen Ansprüche an den Wald sowie einer zukunftsweisenden Vernetzung mit zahlreichen Partnern für einen lebendigen Wald anzusehen.

Auf Usedom gelingt es dem BDF zufolge in besonderer Weise, den hohen Besucherdruck sowie die wichtige Aufgabe des Küstenschutzes in Einklang mit Naturschutz und der forstlichen Nutzung zu bringen. Das 5.000 Hektar umfassende Waldgebiet erstreckt sich auf dem deutschen Teil der Insel Usedom entlang der Pommerschen Bucht, von der polnischen Grenze im Osten bis zum Peenemünder Haken (Naturschutzgebiet seit 1925) im Westen.

„Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich. Sie leisten auf Usedom eine hervorragende Arbeit“, so Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF. „Die Forstleute der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern und die Kollegen der anderen Waldbesitzer bewirtschaften das Waldgebiet an der Ostsee naturnah und verantwortungsvoll und sorgen mit zahlreichen Partnern für die vielfältige Nutzung, den Schutz und die Pflege“, so Jacobs weiter.

Sven Blomeyer, Vorstand der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern – Anstalt des öffentlichen Rechts, freut sich über die Auszeichnung des Usedomer Küstenwaldes: „Vor über 190 Jahren legten Forstleute den Grundstein für den Tourismus auf Usedom. Nun bestätigt sich mit dem Titel `Waldgebiet des Jahres 2016´ die Richtigkeit dieser Entscheidung und vor allem die Qualität der Arbeit vieler Generationen von Forstleuten. Der Küstenwald Usedom ist heute für die Insel, die Einwohner und die Touristen wertvoller denn je und steht mit seiner Nutzungs- und Lebensraumvielfalt beispielhaft auch für die anderen Wälder an der Ostseeküste.“

Die Auszeichnung ehrt gleichzeitig das lange Wirken des Forstamtsleiters Norbert Sündermann, der kürzlich in den Ruhestand verabschiedet wurde. Ihm ist vor allem die positive Entwicklung bei der Waldmehrung nach der politischen Wende zu verdanken. Sein Nachfolger Felix Adolphi nahm zum 1. Dezember 2015 die Arbeit auf und wird die Auszeichnung weitertragen.

Die feierliche und öffentliche Übergabe des Titels findet im Frühjahr des nächsten Jahres auf Usedom statt. Das ganze Jahr 2016 wird dann der Usedomer Küstenwald mit zahlreichen Veranstaltungen von den verschiedenen Partnern und Akteuren gefeiert.

Der Bund Deutscher Forstleute kürt seit 2012 das „Waldgebiet des Jahres“. Bisherige Titelträger sind der Meulenwald (Rheinland-Pfalz), der Solling (Niedersachsen), der Schönbuch (Baden-Württemberg) und der Grunewald (Berlin).

Weitere Informationen zum Waldgebiet des Jahres 2016 sind zu finden unter: www.waldgebiet-des-jahres.de


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.