UBB optimiert Fernbuslinien und baut Reisebusangebot aus

04 / 01 / 2016
UBB übernimmt Linienbusverkehr auf Usedom
UBB übernimmt Linienbusverkehr auf Usedom

UBB übernimmt Linienbusverkehr auf Usedom

Insel Usedom (dp). Die Usedomer Bäderbahn (UBB) hat ein neues Flaggschiff in seinem Fuhrpark. Seit September ist ein Doppelstockbus mit 78 Plätzen im Einsatz, der den Fahrgästen auf den Reise- und Fernbuslinien der UBB höchsten Komfort bietet. „Wir haben überall einen Vier-Sterne-Sitzabstand“, erläutert Busfahrer Gregor Lebert, der das vier Meter hohe Gefährt steuert. Als weiteren Komfort zählt er die kleine Bordküche, WC und Steckdosen an allen Sitzreihen auf. „Eine WLAN-Vorrüstung ist vorhanden. Sie muss noch aktiviert werden“, fügt er hinzu. Zudem ist der seitliche Sitzabstand variierbar, sodass auch fülligere Fahrgäste bequem reisen können.

Mit dem Doppelstockbus hat die UBB nun insgesamt elf Reisebusse mit 44 bis 78 Sitzplätze zur Verfügung. Dazu kommt noch ein Kleinbus für Kleingruppen. Mit diesen Fahrzeugen bietet die Usedomer Bäderbahn Tages- und Mehrtagesfahrten an, die das Unternehmen teilweise mit den Fernbuslinien nach Hamburg und Berlin kombiniert. Diese wurden etwas umstrukturiert. „Rügen ist raus. Das Angebot wurde dort nicht so angenommen“, erklärt Sandra Doil, die bei der UBB zuständige Leiterin Marketing, Tarife und Vertrieb. Dafür fahren die Busse nach Hamburg künftig den ZOB in Rostock an statt wie bisher den Flughafen in Laage. Fernbusfahrten werden übrigens auch von Fischland-Darß nach Hamburg und Berlin angeboten.

Wer mit der UBB nach Hamburg oder Berlin möchte, zahlt hin und zurück 36 Euro. Bis einen Tag vorher um 11 Uhr kann eine Fahrt gebucht werden. Die Usedomer Bäderbahn bietet eine Festpreisgarantie, auch wenn nur ein Fahrgast buchen sollte. Selbst dann wird die Fahrt durchgeführt. Die UBB setzt grundsätzlich immer die Fahrzeuggrößen ein, die dem Fahrgastaufkommen entsprechen. Durch den großen und unterschiedlichen Fuhrpark hat der Mobilitätsdienstleister die größtmögliche Flexibilität.

Im kommenden Jahr werden die Tages- und Mehrtagesfahrten durch neue Angebote ergänzt. Weiter gibt es die Klassiker wie Tagesfahrten nach Schwerin, Lübeck oder Kopenhagen, Musicalfahrten nach Hamburg, diverse Tagesausflüge zu beliebten Weihnachtsmärkten in Norddeutschland und Kopenhagen oder eine Tour in die Autostadt nach Wolfsburg.

Gerne wird auch die „Fahrt ins Blaue“ angenommen, bei der die Fahrgäste vorher nicht wissen, wohin die Reise geht. Diese gibt es zur Saisoneröffnung am 14. Mai 2016. Die UBB bietet ihren Stammkunden ein Treuepunktesystem an und erstmals auch einen Frühbucherrabatt von 3 Prozent. Zum Mehrtagesreisen-Angebot des Unternehmens zählen nicht nur Bus- sondern auch Flugreisen und Schiffskreuzfahrten.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "UBB optimiert Fernbuslinien und baut Reisebusangebot aus" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.