Tag der offenen Töpferei in Korswandt

05 / 03 / 2014
Daniel Graf von Tonwerk-Keramik in Korswandt präsentiert am Tag der offenen Töpferei seine neue Raben-Kollektion
Daniel Graf von Tonwerk-Keramik in Korswandt präsentiert am Tag der offenen Töpferei seine neue Raben-Kollektion

Holzkohle- und Rakubrand beim Tag der offenen Töpferei in Korswandt

Korswandt/Mellenthin (dp). Bundesweit findet am Wochenende des 8. und 9. März der 9. Tag der offenen Töpferei statt. Auf der Insel Usedom beteiligen sich in diesem Jahr die Pommersche Keramik Manufaktur, Töpferei Susi Erler, in Mellenthin und Tonwerk Keramik, Daniel Graf, in Korswandt. Jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr sind in den Werkstätten die Türen geöffnet und kunsthandwerklich interessierte Besucher willkommen.

Das ist eine bundesweite Aktion. Mit 89 Werkstätten ist Mecklenburg-Vorpommern das Bundesland mit den meisten Teilnehmern“, weiß der Korswandter Daniel Graf zu berichten. Wie in den vergangenen zwei Jahren wird er, unterstützt von der Studentin Lisa Kotkamp, Rakubrände durchführen, die eine ganz spezielle Oberfläche auf den Keramiken entstehen lassen. „Am Samstag und Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr gibt es Raku“, wirbt der gebürtige Schweizer für diese besondere Brenntechnik.

Doch nicht nur Raku wird zu bestaunen sein für die Besucher auf seinem Hof, sondern auch der Holzkohlebrand. „Die Energie kommt aus der Holzkohle in einem improvisierten Ofen, den auch Laien nachbauen können. Man kann damit auf experimentelle Art und Weise Keramik brennen“, erläutert Graf. Allerdings seien die Ergebnisse des Brandes nicht vorhersehbar. Der Holzkohlebrand benötigt viel Zeit. So wird er am Samstag um 11.00 Uhr gesetzt und angezündet. Ausgeräumt wird er am Sonntag, ebenfalls um 11.00 Uhr.

Eine weitere Besonderheit werden Daniel Grafs „Tiere in Bewegung“ sein. Angeregt durch ein Seminar hat der Korswandter vermehrt Tiere modelliert, insbesondere Raben, die nicht statisch, sondern in Bewegung dargestellt sind. Die Rohlinge sind derzeit schon in seiner Werkstatt zu sehen. Bis zum Tag der offenen Töpferei werden diese mit Engoben bemalt und fertig gebrannt sein. Grafs Schwerpunkte sind Gartenkeramiken, freie künstlerische Arbeiten und Dekorationsgegenstände.

An beiden Tagen steht der Töpfer auch für alle Fragen rund um das Keramikhandwerk zur Verfügung. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen sowie Herzhaftes und gute Weine.

Keramik bemalen in der Pommerschen Keramik Manufaktur Mellenthin

Wie jedes Jahr können die Besucher in der Pommersche-Keramik-Manufaktur Töpferei Susi Erler bei Kaffee und Kuchen Frühlingsvasen, Kaffeepötte, Seifenschalen oder Ostereier bemalen. Aufgrund der hohen Nachfrage beginnt die Malaktion schon am Freitag, den 7. März. Interessenten können also an drei Tagen Keramiken verzieren. Diese werden nach dem Tag der offenen Töpferei glasiert und gebrannt. Die fertigen Keramiken können dann ab dem Wochenende darauf abgeholt werden.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Tag der offenen Töpferei in Korswandt" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.