Stars im Zinnowitzer Vineta-Hotel

18 / 10 / 2013
Stars im Zinnowitzer Vineta-Hotel
Stars im Zinnowitzer Vineta-Hotel

Lulu und Roy sind die neuen Stars im Zinnowitzer Vineta-Hotel

Seebad Zinnowitz (dp). Sie sind noch kein Jahr alt und haben schon eine eigene Visitenkarte: Lulu und Roy von Vineta. Die beiden „Forsterhofer Minipigs“ sind zum einen die neuen „Hotel-Glücksschweine“ im Zinnowitzer Promenadenhotel Vineta und zum anderen auf dem besten Wege ebenso berühmt zu werden wie ihre Vorgängerin Lilly von Vineta. Das Hängebauchschwein, das sogar einen Fernsehauftritt in Köln hatte, ist leider im März 2013 gestorben.

Zwölf Jahre lang war Lilly das Glücksschwein des Hotels. „Mein Bruder hatte mir Lilly 2001 geschenkt. Sie war damals für den Spielplatz gegenüber gedacht, wo wir die Idee für einen Minizoo hatten“, erzählt die Vineta-Hotelchefin Sabine Schlechter. Nur Lilly hatte eine andere Vorstellung von ihrem künftigen Lebensraum. Sie gab vor, keine Kinderstimmen zu ertragen und wechselte fortan ins Hotel. Sage einer, Schweine seien nicht schlau.

Dort fühlte sich das Hängebauchschwein wohl. „Lilly war sehr bequem und gemütlich“, berichtet Sabine Schlechter von ihrem einstigen Liebling. „Mit Lulu und Roy ist das jetzt alles anders. Sie sind eben Mini-Wildschweine und haben die meiste Zeit den Kopf unter der Erde“, sagt sie mit Stirnrunzeln.

Was für andere Menschen ein Hund, sind für Sabine Schlechter ihre Zuchtschweine. Wie zuvor mit Lilly sieht man die Hotelchefin heute mit der neun Monate alten Lulu und dem sechs Monate alten Roy an der Leine regelmäßig die Promenade entlang spazieren. Welche Aufmerksamkeit die wuseligen, grunzenden Geschöpfe auf sich ziehen, ist schier unglaublich. Binnen kürzester Zeit bildet sich ein Menschenauflauf, um die Attraktion zu bestaunen und zu fotografieren.

Die Hoteldirektorin ist das gewohnt und beantwortet geduldig die immer wiederkehrenden Fragen nach Rasse, Fressgewohnheiten und und und. „Die zwei machen viel Spaß, auch den Gästen“, sagt sie begeistert, auch wenn sie täglich gut und gerne zwei Stunden mit den Ferkeln verbringt. Langweilig wird es dabei nie. „Lulu macht schon `Sitz´ und kann schon richtig lang auf zwei Beinen stehen“, strahlt ihre Halterin, die sie auch im Auto mitnimmt, damit sie auf einer richtig großen Wiese herumtollen können.

Ein Leben ohne „Glücksschweine“ kann sich Sabine Schlechter gar nicht mehr vorstellen. „Die Leute erwarten das. Die Schweine sind ein Wiedererkennungswert für unser Hotel“, so die Schweinehalterin. Der ganze TV- und Zeitschriftenrummel um Lilly hätte dem Hotel viel gebracht, ist sich Sabine Schlechter sicher. Das wird auch künftig so sein, schließlich haben Lulu und Roy schon ihre TV-Premiere hinter sich. Am 2. Oktober standen sie in einem Beitrag der MDR-Sendung „Außenseiter Spitzenreiter“ im Mittelpunkt des Interesses.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Stars im Zinnowitzer Vineta-Hotel" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.