Restaurant „Suan Thai“ hat neue thailändische Köche

06 / 07 / 2015
Restaurant „Suan Thai“ hat neue thailändische Köche
Restaurant „Suan Thai“ hat neue thailändische Köche

Seebad Ahlbeck (dp). Seit sieben Jahren gibt es im Seehotel Ahlbecker Hof das Wintergartenrestaurant „Suan Thai“. Neu sind jetzt zwei thailändische Köche zum siebenköpfigen Team dazugestoßen. Krissana Kaosuwan und Niphon Sagulchad sind bereits seit sechs Monaten in Deutschland und seit Mitte Mai auf Usedom. Zuvor arbeiteten die Spezialitätenköche in Düsseldorf.

Mit ihnen „wurde das Angebot im „Suan Thai“ aufwendig überarbeitet und um raffinierte Traditionsgerichte ergänzt“, so Anne Sturzwage, Marketingdirektorin der Seetel-Hotels. Darüber hinaus gibt es eine wechselnde Spezialitätenkarte. „Wenn es etwas Besonderes beim Großhändler gibt, wollen wir das auch anbieten“, erklärt General-Manager Ralf Müller.

Beide betonen, dass in der „Suan Thai“-Showküche, die mit der Auszeichnung „Thai Select Premium“ zertifiziert wurde, vor den Augen der Gäste thailändische Spezialitäten in traditioneller Weise im Wok zubereitet werden. Das Besondere der thailändischen Küche ist die Vielzahl an Curries, die typischen Gewürze wie Zitronengras, Ingwer, Koriander und Chili sowie der duftende Jasmin-Reis. Frische und Authentizität versprechen die neuen Köche im „Suan Thai“ an der Ahlbecker Promenade ihren bis zu 70 Gästen. Das Restaurant hat täglich von 17:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.

Die Inneneinrichtung des „Suan Thai“ wurde von einer thailändischen Innenarchitektin entworfen, die das komplette aus 6.600 Einzelteilen bestehende Interieur in Thailand anfertigen und nach Ahlbeck transportieren ließ, wo es 2008 von örtlichen Handwerkern eingebaut wurde. Auch die drei thailändischen Restaurantkräfte tragen dazu bei, dass sich der Gast (fast) wie in Südostasien fühlt.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.