Neue Homepage der Drei Kaiserbäder

05 / 06 / 2015
Neue Homepage der Drei Kaiserbäder
Neue Homepage der Drei Kaiserbäder

Kaiserbäder-Homepage im neuen „güldenen“ Gewand

Ostseebad Heringsdorf (dp). Die Kaiserbäder auf der Insel Usedom haben ihren Internetauftritt völlig neu gestaltet. Seit einigen Tagen ist die neue Homepage www.kaiserbaeder-auf-usedom.de freigeschaltet. Die alte Domain www.drei-kaiserbaeder.de wird seitdem auf die neue Seite umgeleitet. „Wir haben ein Vierteljahr daran gearbeitet und es ist mehr als ein Facelifting“, erklärte die Webdesignerin Claudia Pautz bei der Präsentation der Kaiserbäder-Webseite.

Kurdirektor Thomas Heilmann ist hellauf begeistert von dem „neuen Produkt“, das seine Besucher mit dem Slogan „Ich will ans Meer, mehr will ich nicht“ begrüßt. Dieser ist unterlegt mit einem bildschirmfüllenden Foto, das den Heringsdorfer Strand bei untergehender Sonne in ein goldenes Licht taucht. Die Farbe „Gold“ bzw. „Sand“ zieht sich auch durch alle Seiten, sei es bei den Überschriften, den Linkleisten oder der unten abschließenden Banderole. Und auch das Kaiserbäder-Logo erscheint nun in diesen Farben. Die Farbe Blau hingegen ist passé.

Die Vorgaben für die Neugestaltung der Homepage waren, dass sie an die technischen Neuerungen angepasst und internationalisiert wird sowie durch Text und Bild Emotionen transportiert. All das ist den Macher/innen gelungen. Es wurden durchweg unverbrauchte Bilder von sechs Inselfotograf/innen verwendet und sehr atmosphärische Texte von Sandra Grüning geschrieben. Diese hat Muttersprachler Pawel Radek ins Polnische und Englische übersetzt, sodass (fast) alle Seiten durchweg in drei Sprachen erscheinen.

„Die Seiten sind komplett responsive“, betonte Claudia Pautz, also auf alle Endgeräte wie PC, Mac, Tablet und Smartphone angepasst. Sie freut sich besonders über ihre „Babies“ wie die Geschichtszeitschiene, für die Hans-Jürgen Merkle alte Fotografien bzw. Ansichtskarten zur Verfügung stellte. „Wir wollen die Seite interaktiv gestalten“, so die Webdesignerin, denn es können jederzeit Fotos oder Informationen, die Kaiserbäder-Geschichte betreffend, in die historische Zeitleiste eingearbeitet werden.

Das zweite Baby ist der völlig neu gestaltete Veranstaltungskalender, der es erlaubt, Termine in Google-Kalender oder in iCal-Export zu integrieren. Baby Nr. 3 betrifft die Buchungsmaschine der Kaiserbäder, die in Abstimmung mit dem Provider wild-east neu layoutet wurde.

Angenehm für die Besucher der Kaiserbäder-Homepage ist auch, dass keine Werbeeinblendungen aufpoppen. Darauf haben die Macher/innen Wert gelegt. „Werbung wird redaktionell dargestellt und wir bieten auch dreisprachige Anzeigen für Vermieter an“, ließ Kurdirektor Heilmann wissen. Er bittet auch alle Privatvermieter darum, Links von der alten Kaiserbäder-Homepage nun auf die neue www.kaiserbaeder-auf-usedom.de zu setzen.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Claudia Pautz

Claudia Pautz

Ich bin leidenschaftliche Texterin und Autorin und habe meine Leidenschaft vor vielen Jahren zu meinem Beruf gemacht. Zunächst bei großen Zeitungen fern vom Meer. Bis die Sehnsucht mich wieder an selbiges zurück spülte.Seit dem tue ich das, was ich am liebsten tue an dem Ort, den ich am liebsten habe.