Koserower Heringsfest

08 / 04 / 2018
Koserower Heringsfest
Koserower Heringsfest

Hering satt heißt auf dem Koserower Seebrückenvorplatz

Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können.

11 Uhr beginnt das bunte Treiben mit dem traditionellen „Hering puken“. Die Kurdirektorin Nadine Riethdorf und ihre Gäste holen den fangfrischen Hering aus den Fischernetzen. Im Anschluss erwartet Groß und Klein ein musikalisches Programm im maritimen Flair. Der Shantychor der Insel Usedom lädt zum Mitschunkeln ein, „De Lieper Winkelschen Danzlüh“ präsentieren historische Trachtentänze aus der Region. Das Duo „Tommy und Bert“ stimmt zu Seemannsliedern ein. Moderation und musikalische Umrahmung findet durch DJ Onkel Jürgen statt. Die kleinen Gäste können sich mit maritimen Motiven ihre Gesichter schminken lassen und sich auf der Hüpfburg austoben.

Die Gastronomen vor Ort bereiten frischen Hering zu und zeigen, wie man das „Silber des Meeres“ kreativ veredeln kann. Gesucht wird an diesem Nachmittag die beste Hering-Fischsuppe. Die vier Gastronomen Käptn Brass, Hotel Nautic, Hotel Hanse Kogge sowie Kiek över bereiten jeweils eine von Ihnen abgeschmeckte Fischsuppe zu. Diese kann durch Gäste vor Ort blind verkostet werden und über Stimmkarten wird die beste Koserower Fischsuppe bestimmt. Einzige Bedingung Hering muss in der Suppe enthalten sein. Man darf gespannt sein, wie unterschiedlich Fischsuppen zubereitet werden können.

Quelle: Usedomer Bernsteinbäder


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Koserower Heringsfest" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.