Korbwerk GmbH und UTG stellen geflochtene Torwand vor

23 / 04 / 2012
Torwand der Korbwerk GmbH für die Fussball EM 2012 auf Usedom
Torwand der Korbwerk GmbH für die Fussball EM 2012 auf Usedom

Insel Usedom (dp). „Wir können nicht nur Strandkörbe“. Das stellte jetzt der geschäftsführende Gesellschafter der Korbwerk Heringsdorf GmbH, Dirk Mund, mit seiner funkelnagelneuen Torwand unter Beweis. „Das ist unsere Beteiligung an der EM“, sagte der ehemalige Fußballer von Holstein Kiel.

Leider wird sein Wunsch nicht in Erfüllung gehen, dass die geflochtene Torwand am 30. Juni im aktuellen Sportstudio, das live vom Heringsdorfer Strand aus gesendet wird, zum Einsatz kommt. „Die ZDF-Torwand ist ein eingetragenes Markenzeichen“, weiß Mund, und sozusagen ein Heiligtum der ZDF-Kultsportsendung am Samstagabend. Deshalb habe das Zweite das Angebot abgelehnt. Nun müssen Mund und sein Projektpartner Ubbo Voss von der Usedom Tourismus GmbH (UTG) mit der Fanmeile Vorlieb nehmen.

Aber auch dort wird sie ein Hingucker und wie das über 50 Jahre alte Original Ziel für „Drei unten, drei oben“ sein. Mal sehen, ob es dann auch heißt: „Der Profi fängt an“. Ihre Premiere wird die Korb-Torwand schon beim Kinderfest am 2. Juni in Ahlbeck feiern. Auch sonst kann sie auf Anfrage bei der Korbwerk GmbH genutzt werden, betont Dirk Mund: „Dafür ist sie da“.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Korbwerk GmbH und UTG stellen geflochtene Torwand vor" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.