Heringsdorf überbietet eigenen Weltrekord im Wassertreten

07 / 11 / 2011
Heringsdorf überbietet eigenen Weltrekord im Wassertreten
Heringsdorf überbietet eigenen Weltrekord im Wassertreten

Insel Usedom (dp). Der neue Weltrekord im Wassertreten steht bei 1.416 Teilnehmern. Aufgestellt wurde er am Samstagmittag beim Auftakt der 7. Wellness-Tage der Insel Usedom am Heringsdorfer Strand. Damit wurde die eigene Bestmarke von 1.322 Wassertretern aus dem Jahr 2009 deutlich übertroffen.

Bei herrlichem Sonnenschein, 12 Grad Luft- und 10 Grad Wassertemperatur ließen es sich viele Urlauber, Kurgäste und Einheimische nicht nehmen, eine neue Bestmarke aufzustellen. Allerdings wird der Rekord inoffiziell bleiben, da der Versuch nicht beim Guinnessbuch der Rekorde angemeldet wurde. Zu aufwändig und teuer sei das, argumentiert Petra Bensemann als Sprecherin des Wellness-Beirates des Tourismusverbandes Insel Usedom. „Wir machen das just for fun“, so die Ahlbecker Hoteldirektorin.

Viel Spaß machte den Organisatoren und Besuchern auch das erweiterte Begleitprogramm. Ob Strandsauna im mobilen Saunafass oder die neuen Strandsportarten Leitergolf und Strandskiing, die Neuheiten rund ums Wassertreten kamen prächtig an. So richtig ab ging die Post nach dem zweiminütigen Weltrekord-Wassertreten. Die Partyband Ohrwurm sorgte für ausgelassene Stimmung. Erstmals dabei, versprachen die drei Musiker im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder mitzumachen.

Das tun auch viele Einrichtungen, Vereine und Privatpersonen der Insel. „Es ist wichtig, viele kleine Akzente zu setzen“, meinte etwa Kersten Fubel aus Heringsdorf und auch für die Karlshagener Bürgermeisterin Marlies Seiffert war es selbstverständlich, mit einer ganzen Delegation, unter anderem der Sportgemeinschaft Karlshagen, aus dem Inselnorden zum Wassertreten zu kommen.

Liane Schmidtke von der Ostseestrandklinik Störtebeker in Kölpinsee war mit 20 Kindern und Erwachsenen dabei. „Uns ist es wichtig, dass es stattfindet“, so die Betreuerin, deren junge Patienten sich unter anderem beim Strandskiing austobten.

Überwältigt vom großen Zuspruch zeigte sich Mitorganisatorin Petra Bensemann, auch wenn sie „auf den riesengroßen Ansturm nicht vorbereitet“ war, wie sie eingestand. So waren die Tausend T-Shirts schnell vergriffen und auch die Suppentöpfe bald leergeschöpft.

Nächstes Event im Rahmen der Wellness-Tage, die noch bis zum 4. Dezember andauern, ist das Nordic-Walking am Strand am 19. November mit Start in Zinnowitz sowie den Kaiserbädern und dem Ziel in Kölpinsee. In den kommenden vier Wochen bieten die elf teilnehmenden Wellness-Hotels die Aktion „Zu Gast auf der eigenen Insel“ an. Für 40 Euro pro Person können alle Bewohner des neuen Großkreises Vorpommern-Greifswald eine Hotelübernachtung mit Frühstück, Sauna- und Schwimmbadnutzung buchen.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.