Galerie Winterzauber Landschaften eröffnet

07 / 12 / 2012
Nepperminer Galerie zeigt „Winterzauber“-Landschaften
Nepperminer Galerie zeigt „Winterzauber“-Landschaften

Nepperminer Galerie zeigt „Winterzauber“-Landschaften

Neppermin (dp). Am Sonntag, den 16. Dezember, eröffnet die Nepperminer Malerin und Galeristin Ute Wittig-Weißensee eine Ausstellung unter dem Titel „Winterzauber“. Bis zum 10. Februar 2013 zeigt die in Berlin geborene Malerin eigene Bilder sowie Ölgemälde von Karen Schacht und Otto Manigk, die nach vielen Jahren wieder auf die Insel zurückgekehrt sind und nun die ständige Ausstellung bereichern.

So können die Besucher in der Nepperminer Galerie „Gehöft II“ und „Am Achterwasser“ von Karen Schacht bewundern sowie von Otto Manigk die Bilder „Blütenbäume an der Bergstraße“ und „Ausfahrt Zickersee/Rügen“. Dazu hat Ute Wittig mit „Kreuzende Segelschiffe“ noch einen Lyonel Feininger in ihrer Ausstellung.

Seit Frühjahr 2011 lebt die 50-jährige Kunstmalerin mit ihrem Mann in Neppermin, wo die beiden ein Einfamilienhaus direkt am Ufer des Achterwassers erworben haben. Dort hat Ute Wittig im Erdgeschoss ihre Galerie sowie ein kleines Café.

„Mit dem Malen habe ich schon als Kind angefangen“, verrät die Künstlerin bei einem Rundgang durch die Ausstellungsräume. Aus ihrem ursprünglichen Wunsch, Restauratorin zu werden, wurde zwar nichts, dafür konnte sie direkt nach dem Abitur in Berlin-Weißensee eine Vergolderlehre anfangen.

1987 kam dann ihre persönliche Wende. Ute Wittigs Ausreiseantrag aus der DDR wurde bewilligt und sie zog von Ost- nach Westberlin. „Es hat mich immer in Berlin gehalten“, sagt sie im Blick zurück. An der TU Berlin absolvierte sie dann ein Architekturstudium, das „sehr vielseitig“ war und das ihr eine erfolgreiche Berufslaufbahn eröffnete. Denn von 1996 bis 2009 hatte Ute Wittig ein eigenes Architekturbüro in Berlin-Zehlendorf.

Dort begann sie dann auch 2009 mit der hauptberuflichen Malerei. In Zehlendorf liebte sie den nahe gelegenen Schlachtensee mit seinem „kristallklaren Wasser“. Wasser faszinierte sie auch bei ihren Besuchen auf der Insel Usedom. „Zwanzig Jahre Ostseeurlaub am Stück, immer zum Jahreswechsel im Haus Flora in Heringsdorf“ haben schließlich dafür gesorgt, dass die Wittigs vor zwei Jahren die Berliner Luft gegen die Usedomer Frischluft tauschten.

In ihrem Atelier in Neppermin malt Ute Wittig vorzugsweise Ölbilder mit einem breiten Flachpinsel. Die Farben und Flächen werden weitestgehend in Schichten getupft. Diese Technik ist in Anlehnung an ihre frühere Tätigkeit als Vergolderin entstanden, wo Blattgold mit einem Fehhaarpinsel vom Transferpapier auf mit Anlegeöl vorbehandeltes Kupferblech abgestrichen wurde.

Der Atelierarbeit geht aber immer eine Motivsuche in der Landschaft voraus. Das ausgewählte Bildmotiv hält die Künstlerin mit Blei- und Buntstiften fest oder fotografiert es und entwickelt anschließend erste Bildideen beim Aquarellieren. Bis zum fertigen Ölbild an der Staffelei im heimischen Atelier kann so schon eine ganze Weile vergehen.

Ute Wittig-Weißensee sieht sich in der Tradition der Freiluftmaler von Hiddensee und anderen Künstlerkolonien, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, angeregt von den französischen Impressionisten, die Malerei neu entwickelt hatten.

Neben Originalen bietet die Nepperminer Malerin auch Kunstdrucke, Plakate und Kunstpostkarten mit eigenen Motiven an. Die Ausstellung „Winterzauber“ wird am 3. Adventssonntag um 11.00 Uhr eröffnet. An diesem Tag ist die Galerie bis 16.00 Uhr geöffnet. Am 4. Adventssonntag (23.12.) sowie in der Zeit vom 27. Dezember bis 6. Januar sind die täglichen Öffnungszeiten von 11.00 bis 16.00 Uhr. An Neujahr jedoch bleibt die Galerie geschlossen. Danach öffnet die Galerie bis zum Ende der Ausstellung „Winterzauber“ am 10. Februar nur nach telefonischer Voranmeldung. Das Haus „Am Nepperminer See 2“ ist barrierefrei.

Für weitere Infos siehe: www.utewittig.de.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Galerie Winterzauber Landschaften eröffnet" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.