Ausbildung auf Usedom

19 / 03 / 2014
Antje Lindenau und Janine Wendeborn - 1. lange Nacht der Ausbildung auf Usedom
Antje Lindenau und Janine Wendeborn - 1. lange Nacht der Ausbildung auf Usedom

Touristiker laden zur 1. langen Nacht der Ausbildung auf Usedom ein

Insel Usedom (dp). Die Arbeitsgruppe Qualität und Fachkräftesicherung im Tourismus des Tourismusverbandes Insel Usedom e.V. (TVIU) lädt gemeinsam mit elf Hotels und weiteren Partnern Schüler, Eltern und Lehrer am Donnerstag, den 27. März 2014, zur „1. langen Nacht der Ausbildung“ ein. Von 17.00 bis 22.00 Uhr haben Interessierte die Gelegenheit, einen Einblick in verschiedene Hotels und die spannenden Berufsmöglichkeiten zu erlangen.

Der Schulabschluss ist schon fast in der Tasche, aber man hat noch keine Vorstellung, welchen Beruf man erlernen möchte oder ist sich nicht sicher, ob die Tourismusbranche die richtige Wahl ist? Die Arbeitsgruppe Qualität des TVIU hat ein neues Projekt ins Leben gerufen, mit dem sie die Tourismusbranche als attraktiven Arbeitgeber vorstellen möchte.

Hotelfachmann/-frau, Hotelkaufmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin, Sport- und Fitnesskaufmann/-frau, Kosmetiker/-in und andere Berufsbilder – das Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten in der Hotellerie ist sehr groß. Die „1. lange Nacht der Ausbildung“ soll den Schülern ab der 8. Klasse die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten in der Tourismusbranche aufzeigen.

Vom Seebad Zinnowitz bis zum Kaiserbad Ahlbeck können interessierte Schüler und Jugendliche die elf verschiedenen Hotels an diesem Abend kennen lernen und durch interessante Aktionen einen Einblick in den Hotelalltag erlangen. Die Auszubildenden und Fachkräfte stehen für alle Fragen zur Verfügung.

Damit die Schüler sowie deren Eltern bequem von einem Hotel zum anderen gelangen, werden zwei kostenfreie Shuttle-Busse zusätzlich zur planmäßigen Usedomer Bäderbahn eingesetzt.

Die Busroute startet um 17.00 Uhr am Bahnhof Zinnowitz, um in Zinnowitz mit dem Parkhotel Am Glienberg, dem Travel Charme Strandhotel Zinnowitz und dem Vineta Hotel Zinnowitz zu beginnen, führt anschließend über das Forsthaus Damerow und das Hotel Nautic in Koserow und endet in den 3 Kaiserbädern.

Dort werden neben dem Travel Charme Strandhotel in Bansin die Heringsdorfer Häuser Maritim Hotel Kaiserhof, Steigenberger Grandhotel and Spa, Strandhotel Heringsdorf sowie die Ahlbecker Häuser DAS Ahlbeck Hotel & Spa und das Romantikhotel Ahlbecker Hof angefahren. Zeitlich versetzt startet der zweite Shuttle-Bus von Ahlbeck aus in Richtung Zinnowitz.

Jedes Hotel bietet den Schülern und Jugendlichen vor Ort die Möglichkeit, mit Auszubildenden und Fachkräften ins Gespräch zu kommen sowie das Arbeiten in der Hotellerie und Gastronomie auf Hausführungen und mittels verschiedener Interaktionen aus nächster Nähe kennenzulernen. Durch Aktionen wie unter anderem Produkt- und Warenerkennung, Cocktail-Kurse und Schnitzeljagd können sich die potenziellen Auszubildenden von morgen ein eigenes Bild über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten machen.

Die „1. lange Nacht der Ausbildung“ wird unterstützt von: Wirtschaftsförderung Vorpommern, Vorpommern TV, Ostsee-Zeitung, DEHOGA, Landkreis Vorpommern-Greifswald mit der Initiative „Lernen vor Ort“,IHK Neubrandenburg, UTG, UBB, Ostseewelle Hit Radio und Neuendorf Verlag mit seinem Magazin Usedom aktuell.

Weitere Informationen, wie z.B. die Fahrpläne der Busse, sind auf der Facebook-Seite „Lange Nacht der Ausbildung Usedom“ (https://www.facebook.com/LangeN8derAusbildung) erhältlich. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, kann jedoch gern über die genannte Facebook-Seite erfolgen.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Ausbildung auf Usedom" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.