Apfeltag in Usedom

18 / 10 / 2014
Apfeltag in Usedom
Apfeltag in Usedom

3. Usedomer Apfeltag am Samstag rund ums Naturpark-Haus

Stadt Usedom (dp). Am heutigen Samstag, den 18. Oktober 2014, findet der nun mittlerweile dritte Usedomer Apfeltag auf dem Gelände des Klaus-Bahlsen-Hauses Usedom statt. Ab 10.00 Uhr wird den interessierten Besuchern wie in den Vorjahren ein ansprechendes Informationsangebot rund um den Apfel dargeboten. Wahrer Kern der Veranstaltung wird wieder die Apfelsortenbestimmung durch den erfahrenen Pomologen Peter Markgraf aus Waldeshöhe sein.

Markgraf bietet zudem verschiedene Obstgehölze zum Verkauf an. Darüber hinaus wird eine mobile Apfelsaftpresse zum Einsatz kommen, in der die eigenen mitgebrachten Äpfel in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr zu Apfelsaft verarbeitet werden.

Aber auch Äpfel diverser Sorten von der Streuobstwiese des Naturparkzentrums Insel Usedom sowie regionale Produkte wie Milch, Honig, Getreide und Gemüse können erworben werden. Weiterhin werden Naturprodukte aus Schafwolle, Korbwaren sowie Keramik und Töpferwaren erhältlich sein.

Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem eine mobile Feldküche. Auf die kleinen Gäste warten eine Heuhüpfburg, eine Kinderschminkstation und eine Bastelecke, wo unter Anleitung der Naturwacht-Mitarbeiter Vogelkästen gebaut werden können.

Kulturelle Höhepunkte der Veranstaltung werden die Auftritte des Fritz-Reuter-Ensembles Anklam mit Volkstänzen und akrobatischen Darbietungen in der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr und der Ückeritzer Dörpkapell in der Zeit von 14.00 bis 15.30 Uhr sein.

Der Usedomer Apfeltag 2014 wird durch das Engagement der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung Hannover ermöglicht. Für weitere Informationen zum Apfeltag steht Naturpark-Mitarbeiter Kai Paulig unter der Tel.-Nr. 038372 / 76313 zur Verfügung.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Apfeltag in Usedom" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.