Korswandt, Garz und Kamminke / Insel Usedom

Korswandt
KamminkeUlrichshorst
Korswandt am See / Kamminke / Ulrichshorst
Fotos: Rene Wandel, Jan Kubea

Urlaub in Korswandt, Garz und Kamminke

Landschaftlich reizvoll ist die Endmoränenlandschaft zwischen den Kaiserbädern und der Haffküste. Hier wechseln sich Wälder, Wiesen und Weiden ab und schaffen so ein schönes Landschaftsmosaik. Mitten darin, zwischen dem Gothensee und dem Wolgastsee, liegt das Dorf Korswandt. Das erlebte in den vergangenen Jahren durch den 2009 eingeweihten Golfplatz und das noch neuere Golfhotel einen wahren Aufschwung.

Durch Korswandt führen gleich mehrere Fernradwege, unter anderem der Berlin-Usedom-Radweg. Über diesen gelangt man auch nach Garz und Kamminke. Im Dörfchen Garz ist die Dorfkirche mit ihrem frei stehenden Glockenstuhl besonders sehenswert. Dort gibt es eine ständige Ausstellung zur Geschichte des nahegelegenen Golm.

Früher galt der Golm am Ortsrand von Kamminke als der Hausberg der Swinemünder. Auf der höchsten Erhebung der Insel Usedom (69 m ü. NN) war einst das Ausflugslokal „Onkel Thoms Hütte“ Treffpunkt vieler Städter, die zu Fuß, mit der Kutsche oder sogar mit dem Zug aus dem nahen Swinemünde hierher kamen. Von dort oben erschließt sich ein unbeschreiblicher Fernblick über die Stadt Swinemünde, die Ostsee und die Küste der Nachbarinsel Wollin. Heute ist der Golm eine Gedenkstätte für die vielen Tausend Menschen, die beim Bombenangriff der Alliierten am 12. März 1945 auf die Stadt Swinemünde ums Leben kamen.

Das direkt an der Grenze gelegene kleine Fischerdorf Kamminke ist ein beliebtes Ausflugsziel. Vor allem der Hafen lockt mit seinem maritimen Flair die Gäste an, die hier die Weite des Haffs genießen können. Besonders bei tief stehender Sonne glänzt das Wasser silbrig und entfaltet einen besonderen Zauber.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Ferienwohnungen Korswandt

Kommentare