Usedomer Bernsteinbäder / Insel Usedom

Ückeritz
KoserowZempin
Ückeritz Achterwasser / Koserow Strand / Zempin
Fotos: Jan Kubea

Urlaub in den Usedomer Bernsteinbädern

Dort, wo die Insel am schmalsten ist, liegen die Usedomer Bernsteinbäder. Zwischen Ostsee und Achterwasser reihen sich die Seebäder Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz wie Perlen auf einer Schnur aneinander.

Den Namen Bernsteinbäder tragen sie, weil an dieser Stelle der Insel Usedom das „Gold der Ostsee“, wie der Bernstein auch genannt wird, nach Stürmen häufig am Strand zu finden ist. Der Bernstein hat schon früh die Menschen inspiriert für Sagen und Geschichten. Am bekanntesten ist der Roman „Die Bernsteinhexe“, der 1843 vom damaligen Koserower Dorfpfarrer Wilhelm Meinhold geschrieben wurde.

Mit etwas Glück gelingt es vielleicht auch Ihnen, nach einem stürmischen Tag das „Gold der Ostsee“ zu finden. Auf jeden Fall finden Sie in den Bernsteinbädern viel unberührte Natur, den Charme der alten Fischerdörfer mit ihren typischen rohrgedeckten Häusern, verträumte Häfen am Achterwasser und die ersehnte Ruhe für einen erholsamen Urlaub.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Ferienwohnungen Usedom

Kommentare