6. Usedomer Gesundheitstag

17 / 08 / 2012
Usedomer Gesundheitstag v.L. Dirk Gramsch, Karin Lehmann, Hans-Erwin Glanz, Henriette Schiebe
Usedomer Gesundheitstag v.L. Dirk Gramsch, Karin Lehmann, Hans-Erwin Glanz, Henriette Schiebe

Gesunde Ernährung und Bewegung sind die Schwerpunkte des 6. Usedomer Gesundheitstages

Seebad Heringsdorf (dp). Unter dem Motto „Gesundheit und Vitalität – Usedom zeigt, wie´s geht“ findet am Samstag, dem 25. August, der 6. Usedomer Gesundheitstag von 10 bis 17 Uhr rund um die Heringsdorfer Konzertmuschel statt. Veranstalter sind der Reha-Verbund Insel Usedom, der Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom und die Usedom Tourismus GmbH (UTG). Der Gesundheitstag steht 2012 unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Manuela Schwesig.

Mit dem Gesundheitstag wollen die acht im Reha-Verbund zusammengeschlossenen Reha-Kliniken der Insel und das Kreiskrankenhaus Wolgast zeigen, welch umfangreiches Gesundheitspotenzial die Insel Usedom zu bieten hat. Insgesamt 16 Aussteller werden vertreten sein. Neben den Kliniken und dem Krankenhaus zählen dazu die DKB-Bank, die IKK Nord, die Deutsche Rentenversicherung Nord, ein Orthopädie-Unternehmen, ein Matratzenhersteller sowie Selbsthilfegruppen von der Insel.

An den Ständen besteht die Möglichkeit, sich über die Angebote der Kliniken zu informieren, Wissenswertes zu gesunder Ernährung zu erfahren, sich den Blutzuckerspiegel und den Blutdruck messen zu lassen, die Lungenfunktion zu testen oder dermatologische Behandlungen auszuprobieren.

Auf der Bühne gibt es neben Live-Musik und Gymnastik zum Mitmachen auch drei jeweils halbstündige Fachgesprächskreise. Ab 12 Uhr spricht die Runde unter der Leitung von Frau Dr. Susanne Brunner (Dünenwaldklinik Trassenheide) über „Was kann ich tun, damit mein Herz gesund bleibt?“. Ab 13 Uhr räumen die Gesprächsteilnehmer um den Heringsdorfer Arzt Dr. Frank-Michael Palandt mit „Mythen und Irrtümer in der Medizin“ auf. Um 15 Uhr schließlich steht „Vorbeugen durch Kneipp – von klein auf. Kneipp im Kindergarten“ im Mittelpunkt der Gesprächsrunde um Dr. Frank Laube (IFA Kurheim Kölpinsee).

Über die Gesundheitseinrichtungen hinaus wird auch die Phänomenta aus Peenemünde dabei sein. „Da wird es um die Fitness im Kopf gehen“, so Karin Lehmann, die auch darauf hinwies, dass neben dem Karussell ein großes Verpflegungszelt mit Essen und Trinken aufgebaut wird.

Wie der kaufmännische Direktor der Reha-Klinik Ostseeblick Ückeritz, Hans-Erwin Glanz, informierte, halten die acht Kliniken der Insel 2.000 Patientenbetten vor und sorgen damit jährlich für rund 600.000 Belegungstage. Außerdem seien dort ganzjährig 1.200 Mitarbeiter fest angestellt. Dennoch fordert Glanz einen höheren Stellenwert der Rehabilitation insbesondere in der Politik ein.

Unterstützung erhalten die Usedomer Kliniken zumindest von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU), dem CDU-Bundestagsabgeordneten Matthias Lietz sowie von der Landrätin Dr. Barbara Syrbe (Die Linke). Sie alle werden neben Bürgermeister Lars Petersen den 6. Usedomer Gesundheitstag eröffnen und sich über die Angebote der Usedomer Reha-Einrichtungen informieren.

Weitere Informationen und das Programm des 6. Usedomer Gesundheitstages gibt es im Internet unter Gesundheit Usedom.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.