Usedomer Bernsteinbäder präsentieren neues Schmuckstück

17 / 04 / 2015
Bernsteinprinzessin 2015-2016
Bernsteinprinzessin 2015-2016

Bernsteinprinzessin 2015-2016

Mit einem strahlenden Lächeln, funkelnden Bernsteinen, einem zartblauen Kleid in Wogen der Ostseewellen sowie einer bernsteinfarbenen Schärpe verzauberte Marlen Mußgang alle Anwesenden bei Ihrer Krönung zur Bernsteinprinzessin. Beim Festlichen Abschluss der 7. Bernsteinwoche vergangenen Samstag im Hotel Wikinger im Seebad Zempin tritt sie offiziell die Nachfolge von Mandy Schmurr an und ist von nun an für zwei Jahre das Gesicht der Usedomer Bernsteinbäder.

Die 17. Jährige Koserowerin zeigte bereits in der Vergangenheit Engagement und Begeisterung für die Usedomer Bernsteinbäder – ob als Praktikantin in der Kurverwaltung Koserow oder als Bernsteinhexe beim großen Festumzug anlässlich des Koserower Seebrückenfestes. Die Abiturientin freut sich sehr auf Ihre neuen Herausforderungen und spannende zwei Jahre. Gleich im Anschluss stehen Fotoshootings, die Betreuung ihrer eigenen Facebook-Seite sowie erste öffentliche Auftritte auf dem Programm. Sie wird demnächst nicht nur fast jedes Plakat, jeden Flyer, das Gastgeberverzeichnis sowie die Website der Usedomer Bernsteinbäder zieren, sondern live die Veranstaltungen und Feste begleiten.

Die Feuertaufe führt sie am 9. Mai in die Hauptstadt zum Usedom-Tag in Spandau. Hier wird Sie nicht nur beliebtes Fotomotiv sein. Als einziges lebendes Maskottchen der Insel Usedom soll sie hier zudem kräftig die Werbetrommel für Ihre Heimat zu rühren. In ihrem bürgerlichen Leben möchte Marlen nach ihrem Abitur diesen Jahres ein Jurastudium in der Hansestadt Greifswald beginnen und hofft, beide neuen Aufgaben gut unter einem Hut zu bringen. Unterstützung erfährt Marlen durch ihre Familie, besonders aber auch durch die ehemalige Bernsteinprinzessin Mandy Schmurr (24), die dieses Amt drei Jahre zuvor ausübte.

Marlen hofft, dass sie ehrwürdig in die großen Fußstapfen ihrer Vorgängerin treten wird. Die Usedomer Bernsteinbäder sind sich sicher, dass ihr gefundener Rohbernstein nur ganz wenig Schliff benötigt, um dies mit Bravour zu meistern und im schönsten Glanz zu erstrahlen.

Quelle und Bild: Fremdenverkehrsamt Zempin


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Usedomer Bernsteinbäder präsentieren neues Schmuckstück" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.