33. Internationaler Usedom-Marathon

30 / 08 / 2012
600 Läufer aus 6 Nationen starten beim 33. Usedom-Marathon
600 Läufer aus 6 Nationen starten beim 33. Usedom-Marathon

600 Läufer aus 6 Nationen starten beim 33. Usedom-Marathon

Seebad Ahlbeck (dp). Mit Spannung schauen die hiesigen Läufer auf den 33. Internationalen Usedom-Marathon, der am Samstag, dem 1. September, ausgetragen wird. Insgesamt 600 Läufer aus allen Bundesländern Deutschlands, aus Polen, Dänemark, Schweden, Österreich und Kanada werden dann auf die Marathonstrecke zwischen Świnoujście und Wolgast sowie auf den Rundkurs des 22. Usedom-Halbmarathons mit Start und Ziel in Wolgast gehen.

Den Startschuss für den Usedom-Marathon gibt um 10.30 Uhr Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier auf der polnischen Seite der Insel Usedom – an der Strandpromenade von Świnoujście. Dann laufen die etwa 300 Marathonläufer über die deutsch-polnische Grenze und über die Europapromenade durch die „3 Kaiserbäder“, bevor es in ein hügeliges Waldgebiet und über den größten Campingplatz der Insel Usedom nach Ückeritz geht.

Der sich anschließende Abschnitt bis nach Koserow ist für seine Steigungen berüchtigt. Über die Deichkrone laufen die Teilnehmer weiter bis nach Zempin und Zinnowitz. Von dort aus führt die Strecke über den Rad-/Wanderweg bis nach Wolgast, wo der 33. Internationale Usedom-Marathon nach 42,195 Kilometern und – so schreiben es die Regeln vor – spätestens 5 Stunden und 30 Minuten im Peene-Stadion endet.

Wer es nicht ganz so hart mag, kann am gleichen Tag den Usedom-Halbmarathon unter die Füße nehmen. Der 21,098 Kilometer lange Lauf, bei dem ebenso viele Teilnehmer wie beim Internationalen Usedom-Marathon erwartet werden, führt vom Wolgaster Peene-Stadion auf die Insel Usedom. Nach einer Runde über die Dörfer Neeberg, Ziemitz und Sauzin geht es zurück ins Peene-Stadion, wo die Teilnehmer nach maximal 2 Stunden und 20 Minuten ankommen. Anmeldungen sind noch bis 31. August (Marathon) bzw. 1. September (Halbmarathon) möglich.

Die Sieger werden im Wolgaster Peene-Stadion von der Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald Dr. Barbara Syrbe geehrt. Auch in diesem Jahr ziehen der Internationale Usedom-Marathon und der Usedom-Halbmarathon wieder viele Traditionsteilnehmer an – unter ihnen Jaoslaw Janicki, der 10-malige Gewinner des Usedom-Marathons aus Polen und Heinz Lachmann, der den Lauf zwischen 1981 und 1986 fünf Mal gewonnen hat. Seit 1991 dominieren die polnischen Starter in der Siegerliste der Männer.

Was 1979 als Usedom-Marathon mit 35 Teilnehmern begann, hat sich zu einer international bekannten Sportveranstaltung entwickelt, die seit 1991 auch vom Usedom-Halbmarathon begleitet wird.

Quelle Bild: © Petra Bork / PIXELIO


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.