Usedom Krimi

22 / 07 / 2015
Neue Folge für den „Usedom-Krimi“ wird gedreht
Neue Folge für den „Usedom-Krimi“ wird gedreht

Neue Folge für den „Usedom-Krimi“ wird gedreht

Insel Usedom (dp). Usedom wird einmal mehr filmisch in Szene gesetzt. Zurzeit laufen die Dreharbeiten für die 3. Folge des „Usedom-Krimi“ mit dem Arbeitstitel „10. November 2016, 20.15 Uhr, ARD: Engelmacher (Erstausstrahlung Teil 3)“. Drehorte sind neben Swinemünde das Wisentgehege in Prätenow, das EKZ und der Strand in Heringsdorf und natürlich das „Mörderhus“, das in Morgenitz steht: Hier in ihrem Zuhause bekommt die Ex-Staatsanwältin Karin Lossow (gespielt von Katrin Sass) - sie hatte acht Jahre zuvor ihren Mann im Affekt erschossen - überraschenden Besuch.

Die Ex-Geliebte ihres Ex, Malgorzata Kaminska (Magdalena Boczarska), sucht den Kontakt zur Familie. Lossow weist sie am Gartentor ab. Kurz darauf wird die in Heringsdorf praktizierende Gynäkologin Kaminska tot aufgefunden. Karin Lossow gerät unter Tatverdacht. Einmal mehr eine schwierige Situation, denn Ermittlerin ist wie in den vorangegangenen Folgen Lossows Tochter Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff).

Ausgedacht hat sich den Stoff für die TV-Reihe der Berliner Produzent Tim Gehrke mit seinem Autorenteam Scarlett Kleint, Alfred Roesler-Kleint und Michael Vershinin. Die Auftragsproduktion von NDR und ARD-Degeto wird von der Polyphon Film und Fernseh GmbH gedreht, zunächst bis Ende Juli auf Usedom und danach eine Woche in Berlin.

Ich wollte gerne eine deutsch-polnische Geschichte machen, das war auch dem NDR ganz wichtig“, erläutert Tim Gehrke am Rande des Sets. Der Produzent nennt ganz persönliche Gründe für die Wahl Usedoms als Filmkulisse: „Ich bin an der See (Cuxhaven) geboren und in Hamburg aufgewachsen. Für mich ist Wasser ganz wichtig“. Zudem ist der Wahl-Berliner begeistert von der Bäderarchitektur.

In der 3. Folge von Usedom-Krimi werden etliche Standardlocations ins Bild gesetzt. „Man darf sie aber nicht zu postkartenmäßig präsentieren. Die Schönheit soll in der Bodenständigkeit, in der Erdigkeit rüberkommen und es soll nach Arbeit und Leben aussehen und nach Einsamkeit“, beschreibt Tim Gehrke die aktuellen Dreharbeiten.

Die nächsten Sendetermine der Reihe Usedom-Krimi sind:

  • 28. Juli 2015, 20.15 Uhr, NDR: Mörderhus (Wdh. Teil 1)
  • 29. Oktober 2015, 20.15 Uhr, ARD: Schandfleck (Erstausstrahlung Teil 2)
  • Frühjahr 2016, ARD: Ferienjob (Erstausstrahlung Teil 3)

Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Usedom Krimi" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.