Usedom hat eine Kinderreporterin

02 / 06 / 2014
Usedom hat eine Kinderreporterin
Usedom hat eine Kinderreporterin

Kaiserbäder haben Kinderreporterin mit offenem Ohr für junge Gäste

Ostseebad Heringsdorf (dp). Mit Stolz verkündet die Heringsdorfer Kurdirektorin Dr. Karin Lehmann, dass die Kaiserbäder seit Mai die erste Kinder- und Jugendreporterin an der deutschen Ostseeküste hat.

Die 14-jährige Vanessa Peters aus Heringsdorf ist die rasende Reporterin, die nun stets ein offenes Ohr für die Belange von Kindern und Jugendlichen hat und diese an die Kurdirektorin weiterträgt.

Vanessa soll dabei helfen, herauszufinden, welche Interessen, Wünsche und Bedürfnisse die kleineren Urlaubsgäste haben, aber auch für sie als Ansprechpartner da sein“, sagt Dr. Karin Lehmann bei der Vorstellung der Schülerin. Vanessa besucht die 8. Klasse der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck. Ihre Lieblingsfächer sind Sport und Biologie. In ihrer Freizeit kickt Vanessa in der Bansiner Frauenfußballmannschaft, mag die Band „Die Ärzte“ und lernt polnisch.

Sie findet es „cool, mal was Neues auszuprobieren“ und hat auch schon selbst die Erfahrung gemacht, wo was für Kinder und Jugendliche im Argen liegt. „Dass die beiden Kinos zu sind, ist nicht schön“, sagt Vanessa mit Bedauern. Auch dass es nicht so viele Treffpunkte für ihre Altersklasse gibt, findet sie nicht gut. Immerhin, dem Jugendclub Bansin kann sie demnächst einen Besuch abstatten, um über dessen Angebote berichten zu können.

Uns war es wichtig, einen offenen, kommunikativen jungen Menschen zu bekommen, der auf die Leute zugeht“, erklärt Karin Lehmann zur Auswahl der groß gewachsenen Heringsdorferin, die aus einer alteingesessenen Fischerfamilie stammt. „Wir möchten mehr Familien hier haben und dafür müssen wir ihre Bedürfnisse besser kennen“, macht die Chefin des Eigenbetriebes Kaiserbäder deutlich.

So soll Vanessa regelmäßig Sprechstunden im XXL-Strandkorb anbieten sowie Kinder- und Familienveranstaltungen des Eigenbetriebes besuchen, dort mit den Gästen ins Gespräch kommen und ihre Eindrücke zu Papier bringen.

Ein Jahr soll diese Zusammenarbeit zunächst dauern. Vanessa wird in den nächsten Monaten viel erleben, wenn sie die Familienwochen im Sommer besucht, beim Vorlesen am Märchenbaum Hugo dabei ist oder Jugendliche interviewt, die bei UseTube abrocken. Alles Erlebte wird sie dann der Kurdirektorin in regelmäßigen Auswertungstreffen berichten.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.