Neue Ausstellung im Haus des Gastes Karlshagen

10 / 08 / 2013
„Blütenträume“ von Liane Käs
„Blütenträume“ von Liane Käs

„Blütenträume“ von Liane Käs aus Berlin

Die Farbtupfer der aufblühenden Natur sind für uns Menschen eine große Freude. Gerne sind wir unter freiem Himmel und schauen nach allem was grünt und blüht. Die Künstlerin Liane Käs aus Berlin fängt mit ihrer farbenfrohen Acrylmalerei genau diese positive Stimmung ein und zeigt in ihrer Ausstellung im einen Querschnitt durch die blühenden Jahreszeiten.

Für die floralen Träume benutzt sie die Acrylfarben oft wie verlaufendes Aquarell – flüssig und zart steht neben ausdrucksstark und kräftig. Ihre Malerei beeindruckt durch die durchdachte technische Umsetzung und die Vielfalt im Ausdruck. Manche gegenständliche Blüte löst sich abstrahierend auf und verschmilzt mit dem Hintergrund. So ist Liane Käs auch in ihren Blumen- und Blütenbildern eine Grenzgängerin zwischen gegenständlicher Malerei und Abstraktion.

Gemalt auf Leinwand und in unterschiedlichen Größen, sind die Werke auch käuflich zu erwerben und bewegen sich in einem erschwinglichen Preisniveau.

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Oktober im „Haus des Gastes“ zu den Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Kurz - Vita der Künstlerin Liane Käs

Liane Käs wurde 1965 in Berlin geboren und wandte sich nach Beruf und Familienzeit (verheiratet, 2 erwachsene Kinder, 1 Enkelkind) hauptberuflich der Malerei zu.

Von 1996 bis 2004 besuchte sie eine private Akademie für klassische Ölmalerei und verstärkte ihr Engagement ab 2002 auch in weiteren Techniken wie Aquarell, Acryl und Mixed Media. Als Autodidaktin intensivierte Sie ihre künstlerische Ausbildung bei namhaften Künstlern aus Deutschland und Österreich und an der Kunstakademie in Bad Reichenhall.

Als ab 2009 zahlreiche Einzelausstellungen im Berliner Raum folgten, gründete Liane Käs eine kleine Malschule in ihrer Heimatstadt und wurde zeitgleich in den Kunstverein „Kunstrefugium e.V.“ nach München berufen. Ausstellungsbeteiligungen im süddeutschen Raum und Wien schlossen sich an.

Da sie ihre Leidenschaft für Wasser, Wellen und das Meer nicht verbergen kann, folgten Studienreisen ans Meer und so wurde Liane Käs mit ihren Malschülern immer öfter auch auf Usedom gesehen. Ende 2012 wurden ihre großformatigen Arbeiten zu diesem Thema in einer umfangreichen Einzelausstellung in der Villa Irmgard, Seebad Heringsdorf präsentiert und in diesem Jahr folgte im Frühjahr eine Aquarell-Ausstellung hier auf der Insel im Schloss Pudagla.

Neben den hier gezeigten Acrylbildern gehört besonders die Ölmalerei zu ihrer bevorzugten Technik. In einem neuen Prozess hat Liane Käs mit Acryluntermalungen und unter der Einbeziehung von Sikkativen die Ölmalerei aus der konservativen Ecke herausgeholt und für viele ihrer Malschüler attraktiv gemacht.

Sie arbeitet in Berlin und auf Reisen, ist gefragt als Dozentin für Malerei und ist Mitglied im Künstlernetzwerk „Les Montmartrois dé Berlin-Paris-München“. Zahlreiche Fachartikel sind in der Kunstzeitschrift „Palette und Zeichenstift“ von ihr im letzten Jahr erschienen.

E-Mail: liane.kaes@berlin.de Homepage: www.lianekaes.de


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.