Historisch-Technische Museum Peenemünde

08 / 09 / 2012
Sonderführungen durch das Kraftwerk am Tag des offenen Denkmals
Sonderführungen durch das Kraftwerk am Tag des offenen Denkmals

Sonderführungen durch das Kraftwerk am Tag des offenen Denkmals

Peenemünde (dp). Das Historisch-Technische Museum Peenemünde (HTM) beteiligt sich auch in diesem Jahr am Tag des offenen Denkmals. Am kommenden Sonntag, den 9. September, können Besucher im HTM Peenemünde viel Interessantes zur Geschichte des Kraftwerks erfahren und sich vor Ort über den baulichen Zustand und die Maßnahmen zum Erhalt des Gebäudes informieren.

Im HTM Peenemünde wird dieser besondere Tag um 10.00 Uhr mit einer Sonderführung durch die Dauerausstellung im Kraftwerk eröffnet. Eine weitere Führung durch die Ausstellung findet um 15.00 Uhr statt. Um 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr können interessierte Besucher an einer Sonderführung durch das Kraftwerk mit Turbinenhalle und Kesselhaus, das übrigens das größte technische Denkmal Mecklenburg-Vorpommerns ist, teilnehmen.

Ein weiterer Höhepunkt am Tag des offenen Denkmals 2012 wird das Werkstattgespräch mit dem Restaurator des HTM Peenemünde, Herrn Wolfgang Hofmann sein. Er lädt die Museumsbesucher um 14.00 Uhr zu einer Führung in die Restaurierungswerkstatt mit anschließendem Rundgang durch das Kraftwerk ein. Dazu gibt es interessante Informationen zur frisch restaurierten Kranbahn. Die Sonderführungen sind am 9. September kostenfrei. An diesem Tag gelten die regulären Eintrittspreise und Öffnungszeiten des HTM Peenemünde.

Peenemünde war im „Dritten Reich“ ein zentraler Ort des Krieges, heute ist die Gemeinde mit dem Museum im Kraftwerk, Sonderausstellungen, Podiumsdiskussionen, Projekttagen und Workshops ein Ort internationaler Begegnung und Friedenspädagogik.

Seit 1993 findet der Tag des offenen Denkmals in insgesamt 48 europäischen Ländern unter der Schirmherrschaft des Europarates statt. 2012 widmet er sich hauptsächlich dem Naturstoff Holz. Der Tag des offenen Denkmals wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert und verfolgt das Ziel, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Neben dem HTM Peenemünde werden bundesweit tausende Bau- und Bodendenkmale am Tag des offenen Denkmals für Besucher offen stehen.

Quelle Bild: © Marco Barnebeck / PIXELIO


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Historisch-Technische Museum Peenemünde" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.