Auf Usedom sind auch Hunde herzlich willkommen

18 / 04 / 2013
Urlaub mit dem Hund
Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund

Insel Usedom (dp). Ausgesprochen beliebt ist die Insel Usedom bei Hundehaltern. So laden kilometerlange feinsandige Strände und ein flach abfallendes Ufer in der Nebensaison zu ausgedehnten Wanderungen ein. Hundebesitzer, die sich für Ferien auf der Sonneninsel entscheiden, müssen ihre Haustiere also nicht in einer teuren Hundepension abgeben, sondern können sie guten Gewissens mit in die Ferien nehmen.

Denn neben ausgewiesenen Hundestränden gibt es zwischen Peenemünde und Seebad Ahlbeck eine Vielzahl von Hotels und Pensionen, die vierbeinige Gäste willkommen heißen, darunter auch etliche Vier-Sterne-Hotels.

Bei der Suche nach einem geeigneten Ferienquartier für Hundehalter hilft das Onlineportal der Usedom Tourismus GmbH (UTG) mit einer separaten Suchmaske „Haustiere erlaubt“. Informationen über Hunde am Strand finden Sie auch hier: http://de.holidayinsider.com/journal/hunde-am-strand.

In den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin gibt es drei Hundestrände. Der Ahlbecker Hundestrand liegt etwas außerhalb des Seebades in Richtung Swinemünde. Zentraler ist dagegen der Hundestrand am Auslauf des Sackkanals in Heringsdorf gelegen, wo es sogar einen Strandkorbverleih und einen Kiosk gibt. Der Bansiner Hundestrand liegt wiederum außerhalb, etwa in Höhe des Forsthauses Langenberg an der Steilküste westlich des Seebades.

Hier wie auch an den anderen Hundestränden auf Usedom haben die Tiere freien Auslauf und können im Wasser planschen. Während der Hauptsaison, das heißt vom 1. Mai bis 30. September, dürfen Hunde nur an die ausgewiesenen Hundestrände mitgenommen werden. Anders sieht es in der Nebensaison aus. Vom 1. Oktober bis 30. April können Hunde sich am ganzen Strand bewegen, allerdings müssen sie dort angeleint sein. Eine Leinenpflicht herrscht übrigens in der ganzen Gemeinde Ostseebad Heringsdorf.

An vielen Stellen, z. B. am Sackkanal und an allen öffentlichen Strandtoiletten, gibt es Hundekottüten-Spender. Tüten für die Hinterlassenschaften von Pfiffi & Co. gibt es außerdem kostenlos in den Touristen-Informationen in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin.

Wichtig ist auch der Hinweis für den Ausflug mit Hund über die polnische Grenze nach Swinemünde. Hier ist es notwendig, neben dem europäischen Impfausweis auch einen Maulkorb für den Hund dabei zu haben. Sonst ist eine Einreise nicht möglich.

In den Bernsteinbädern der Inselmitte ist es ähnlich. Auch hier gilt die Leinenpflicht in geschlossenen Ortschaften. Im freien Gelände dürfen Hunde maximal in einer Entfernung von 50 Metern zur Aufsichtsperson frei laufen gelassen werden.

Hundestrände gibt es in Ückeritz nordwestlich vom Hauptstrandzugang, in Kölpinsee zwischen Stubbenfelde und Kölpinsee sowie nordwestlich vom Hauptstrandzugang, in Koserow links der Seebrücke und in Zempin am Strandabgang Möwenweg sowie auf Höhe des Campingplatzes „Am Dünengelände“.

Der Zinnowitzer Hundestrand liegt südöstlich des Seebades in Richtung Zempin. In Trassenheide gibt es zwei Strandabschnitte für Vierbeiner. Einer liegt östlich der Strandstraße auf Höhe des Campingplatzes „Ostseeblick“, der andere westlich des Hauptstrandzuganges auf Höhe der Dünenwaldklinik. In Karlshagen finden Hundebesitzer ebenfalls zwei Hundestrände vor und zwar südlich der Strandstraße in Höhe des Zeltplatzes „Dünencamp“ und nördlich im Bereich der Ferienwohnanlage „Dünenresidenz“.

Apropos Düne: Die entlang der gesamten Ostseeküste befindlichen Dünen sind als Hochwasserschutzdeiche tabu für Mensch und Tier. Sie dürfen weder betreten noch als Hundetoilette missbraucht werden. Vorsicht ist schließlich geboten beim Verlassen der Hundestrände. Vielerorts befindet sich direkt hinter der Düne ein Radweg bzw. eine Promenade, die gerade in den Sommermonaten stark von Radfahrern frequentiert wird.

Sollte Ihr Haustier im Urlaub ärztliche Hilfe benötigen sind folgende Tierärzte in Ihrer Nähe erreichbar:

  • Dr. Christine Muschkowitz, Seebad Heringsdorf, Friedenstraße 1, Tel. 038378/33323
  • Angela Huhn, Seebad Heringsdorf, Delbrückstr. 36 A, Tel. 0160/1562053
  • Dr. Manfred Hadlich, Seebad Zinnowitz, Rosenweg 1, Tel. 038377/43772
  • Hans Prause, Seebad Zinnowitz, Dr.-Wachsmann-Str. 25, Tel. 038377/42624
  • Dr. Monika Wenzel, Bossin, Haffbergstr. 14, Tel. 038376/20303
  • Drs. Katrin und Frank Loepelmann, Usedom, Ortsteil Mönchow, Tel. 038372/70256
  • Den Nottierarzt finden Hundehalter immer aktuell in den regionalen Tageszeitungen

 


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Auf Usedom sind auch Hunde herzlich willkommen" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.