„Achterwasser“-Ausstellung in der Villa Irmgard

28 / 06 / 2015
Villa Irmgard
Villa Irmgard

Vom 4. Juli bis 5. August 2015 zeigt das Museum „Villa Irmgard“ in Heringsdorf die Ausstellung „Achterwasser“ mit Gemälden des Potsdamer Künstlers Heinz Herzel. Der frühere Dozent für Kunst Lehramt an der Universität Potsdam stellt Werke unter-schiedlichster Techniken aus, die alle den Reiz der Usedomer Landschaft bei Zempin widerspiegeln. Die Laudatio bei der Ver-nissage am 4. Juli, um 20:00 Uhr, hält Dr. Karin Lehmann.

Das Museum „Villa Irmgard lädt am Samstag, den 4. Juli 2015, um 20:00 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Achterwasser“ mit Werken von Heinz Herzel ein. Der Potsdamer Künstler, der vor seiner Pensionierung das Lehramtsfach Kunst an der Universität Potsdam unterrichtete, kommt seit 1996 regelmäßig auf die Insel Usedom, wo er sich im Zempiner Ferienatelier Kurt-Heinz Sieger den geografisch kleinen Raum um das alte Fischerdorf Zempin „ermalt“.

Die unspektakuläre, fast noch unberührte Landschaft rund um das Achterwasser bei Zempin ist seine Malheimat geworden, die ihm unerschöpfliche und zu tiefst verinnerlichte Motive bietet. Immer wieder fasziniert Heinz Her-zel das Wasser, das ihn seit seiner Zeit als Matrose der Volksmarine nicht mehr los lässt und seinen Weg vom Kunsterzieher zum Lehrbeauftragten der Universität Potsdam mitbestimmte.

Herzel ist vielseitig und unermüdlich im Probieren verschiedenster Techni-ken. Er malt auf Papier, Leinwand, Hartfaser mit Aquarell, Gouache, Acryl und akzentuiert mit Feinliner, Kohle und Sepiakreide. Die Arbeiten, die fast immer Pleinair entstehen, halten sich weitgehend an die Natur. Die Umsetzung erfolgt jedoch in geordneten, komprimierten Bildräumen.

Immer menschenleer werden Dorfensembles, Schiffe im Achterwasser, reine Naturstücke nur vom Rhythmus der Landschaft bestimmt und harmonisch, im Verhältnis zwei Drittel Land, der Rest Himmel, komponiert. Herzel malt nicht aus der Palette. Er mischt seine Farben mit Pigmenten selbst und kommt mit sehr wenigen Farben aus.

Zur Vernissage wird der Künstler anwesend sein. Die Laudatio hält Dr. Karin Lehmann und für die musikalische Umrahmung sorgen Anette Richter und Ulrich-Maria Kellner. Die Ausstellung in der Villa Irmgard ist bis zum 5. Au-gust 2015 zu sehen.

Quelle: UTG


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.