Heringsdorfer Strand wird im Juni 2012 zum ZDF-EM-Studio

25 / 08 / 2011
Seebrücke Heringsdorf
Seebrücke Heringsdorf

Insel Usedom (dp). Das ist die Sensation schlechthin. Nach dem Public Viewing auf dem Heringsdorfer Sportplatz beim WM-Sommermärchen 2006 und beim deutsch-polnischen Handball-WM-Finale 2007 in der Ahlbecker Pommernhalle geht die Party auf Usedom weiter – und das mit einem Paukenschlag.

Nächstes Jahr wird das ZDF während der Fußball-Europameisterschaften (8. Juni - 1. Juli 2012) sein Experten-Studio mit Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn am Heringsdorfer Strand aufbauen - mit der Seebrücke als Kulisse im Hintergrund. Neben dem Moderatorentalk wird es dort Public Viewing für 1.000 Zuschauer und Beach-Partys geben.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz begründet die Wahl Usedoms als Außenstelle des ZDF: „Wir wollen etwas Besonderes anbieten, wir wollen unsere Nähe dokumentieren, zu dem Austragungsort, zu den Austragungsländern in diesem Falle. Und so haben wir verschiedene Möglichkeiten geprüft und sind am Ende auf die Insel Usedom gestoßen, weil wir dort hervorragende Voraussetzungen finden, eine große Unterstützung durch den Bürgermeister und durch den Tourismusverband.“

Der Strand an der Heringsdorfer Seebrücke mit ihrer markanten Pyramide soll zum großen Public-Viewing-Areal und zur ultimativen EURO-Beach-Partymeile werden, so das ZDF. In Zusammenarbeit mit den Kaiserbädern Insel Usedom ist eine Arena für 1.000 Live-Zuschauer mit einer großen Videowand geplant, auf der alle Spiele der EM gezeigt werden.

Da die Heringsdorfer Seebrücke in unmittelbarer Nachbarschaft zur deutsch-polnischen Grenze liegt, hofft ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey auf viele polnische Fußballfans, die das ZDF-Public-Viewing gemeinsam mit deutschen Fans am Ostseestrand verfolgen werden. „Wir laden am heutigen Tag sehr herzlich alle polnischen Schlachtenbummler, alle polnischen Touristen ein, die in dieser Zeit in Swinoujscie sind, zusammen mit den Deutschen das mitzuerleben, was ja vielleicht ein neues, ein europäisches Sommermärchen im nächsten Jahr wird.“

Wie das ZDF zudem mitteilte, sollen neben den Livespielen noch weitere ZDF-Programme in Heringsdorf produziert werden, so das bei Fußballfans beliebte "aktuelle sportstudio", aber auch Unterhaltungs- und Musikprogramme sowohl für das ZDF-Hauptprogramm als auch für dessen digitalen Spartenkanäle. Außerdem soll das "Heringsdorfer Außenstudio" in der spielfreien Zeit zum Gemeinschaftserlebnis mit einem Eventparcours für Familien und Urlauber werden.

Dietmar Pühler d:p presse-usedom


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Dietmar Pühler

Dietmar Pühler

Das Gespür für Themen, gründliche Recherchen und stilsichere Formulierungen gehören zu meinem Markenzeichen: d:p. Als freier Journalist arbeite ich unabhängig für Agenturen, Tages- und Wochenzeitungen sowie Online-Portale.Schreibblock, Kugelschreiber, Kamera und Laptop, mehr brauche ich nicht für meine Arbeit dort, wo andere Urlaub machen.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "Heringsdorfer Strand wird im Juni 2012 zum ZDF-EM-Studio" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.