KunstOffen auf Usedom

01 / 06 / 2017
Copyright Tonwerk-Keramik: Daniel Graf
Copyright Tonwerk-Keramik: Daniel Graf

9 Ateliers & Galerien öffnen zu Pfingsten ihre Türen

Das Pfingstwochenende steht in Mecklenburg-Vorpommern zum 23. Mal unter dem Motto „KunstOffen“. Vom 3. – 5. Juni öffnen rund 800 Künstlerinnen und Künstler im ganzen Land ihre Ateliers, Werkstätten und Galerien. So erleben Interessierte Kunst am Ort des Entstehens und können mit den Künstlern ins Gespräch kommen. Auf Usedom gewähren insgesamt neun Galerien und Ateliers einen tieferen Einblick in die hiesige Kunstszene. Das Angebot von „KunstOffen“ reicht von Malerei, Grafik, Collage, Fotografie über Skulptur bis zu Keramik und Kunsthandwerk.

Im Haus des Gastes in Karlshagen sind die Bilder der Acrylmalerin Margot Birkholz zu bewundern. Die Karlshagener Autodidaktin hat es in ihrem Genre zur Meisterschaft gebracht. Unter dem Titel "Ein Traum in Farbe und Schönheit" zeigt die Ausstellung Landschafts- und Ostseebilder, Blumen- und Tiermotive und vieles mehr.

Die Galerie im Hühnerstall, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, zeigt Malerei, Fotografie und Collagen von Margret Schreiber- Gorny. In den drei Galerieräumen in Neeberg an der Krumminer Wiek erwarten die Besucher großformatige Meeresbilder, romantische Landschaften in Öl und Materialcollagen in einer einmaligen Mischtechnik. Außerdem wird der beliebte Kalender "Romantische Insel Usedom" von Margret Schreiber-Gorny sowie Gebrauchskeramik und Kleinplastik zum Verkauf angeboten.

Das Ferienatelier Kurt Heinz Sieger in Zempin stellt anlässlich seines 100. Geburtstags in diesem Jahr Malerei und Collagen von ihm aus. Dabei geben viele Werke aus dem Nachlass Zeugnis von einem konfliktreichen Leben. Vor allem aus seinen Reibungen mit der Kunstpolitik in der DDR entstanden gesellschaftskritische Werke von hoher ästhetischer Qualität. Kurt Heinz Siegers Nachlass wird an dessen ehemaligem Wirkungsort von seinem Malerkollegen Harald Herzel gepflegt. Seit 2009 führt dieser im jetzigen "Ferienatelier" Pleinairs durch. Auch seine eigenen Pleinairarbeiten werden in der Ausstellung zu sehen sein.

In der Ateliergalerie in den großzügigen Ausstellungsräumen einer Jugendstilvilla in der Bergstraße 6 in Bansin erwarten den Besucher Öl-/ Acrylmalerei und Portraits von Gabriela Beck-Schäfer. Im Vordergrund der figürlich-surrealistischen Malweise steht die Erzählkunst mit ihren geheimnisvollen Fantasien und Tierfabeln. Die großformatigen Bilder zeigen ausdrucksstarke Gesichter, sind farbenprächtig und voll positiver Ausstrahlung und Fröhlichkeit.

Die Werkstatt Tonwerk Keramik in Korswandt präsentiert auf dem Töpferhof und im großen Garten neue Arbeiten von Daniel Graf. Zu sehen sind zahlreiche Gartenkeramiken, Dekorationen, abstrakte und figürliche Plastik, Tierplastiken und Objekte sowie Metallskulpturen aus Alteisen. Außerdem wird die Technik des Rakubrands vorgeführt, bei der die Keramik mit einer Zange aus dem heißen Ofen genommen und schockartig abgekühlt wird. Die Gäste sind eingeladen im schönen Ambiente Pizza aus dem Holzofen zu genießen und mit weiteren Gastkünstlern ins Gespräch zu kommen.

Im Atelier "Feuerwache" in der Bergstraße 21 im beschaulichen Fischerdorf Kamminke am Stettiner Haff sind Malerei, Grafik und Fotografie der Fotografin Brigitte Ebeling und des Malers Helmut Ebeling zu sehen. Thematisch beschäftigen sich die Werke mit Kirchen und Küsten. Wer Brigitte und Helmut Ebelings Einladung zu „KunstOffen“ folgt, kann sich auf eine Gartenführung und regen Gedankenaustausch über Fotografie und Malerei bei Kaffee und Kuchen freuen.

Das Kunsthaus Usedom in Neppermin zeigt unter dem Titel "Holz - ein erotischer Werkstoff" Skulpturen von Werner Kipp. Am Pfingstsonntag wird Werner Kipp, der außerdem sein Atelier in Altefähr auf Rügen öffnet, persönlich anwesend sein.

Der Bildhauer und Steinmetz Wolfgang Baumann und die Möbeldesignerin und Tischlerin Ulrike Hoffmann laden in ihr Atelier Galerie Lieper Winkel im kleinen Dorf Reestow ein. Besucher können das Bildhaueratelier und die Tischlerwerkstatt in der Scheune besichtigen und Skulpturen und Plastiken im Grünen bewundern. Im Ausstellungsraum im ehemaligen Stall werden Skulpturen und Reliefs aus Sandstein, Granit, Bronze und Terracotta gezeigt. Die Möbel aus Massivholz, kombiniert mit Glas, Stein oder Keramik, sind Unikate.

Im Atelier Wichary in Usedom OT Wilhelmsfelde sind Arbeiten aus Holz und Stein von Karl Wichary im Skulpturen-Garten zu bewundern. Kreatives und Kaffee mit Scheunen-Idylle laden die Besucher zum Verweilen ein.

Weitere Informationen zu den Angeboten von „KunstOffen“ finden Sie unter www.vorpommern.de/kunstoffen-in-vorpommern


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Rene Wandel

Rene Wandel

Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.

Diskutieren Sie mit! Ihre Meinung zum Artikel.

Sie können hier ihre Meinung zum Blogbeitrag "KunstOffen auf Usedom" äußern. Sie können sich mit Ihren Accounts (Facebook, Google+, Twitter und Disqus) anmelden und die Felder ausfüllen.