Seebad Bansin / Insel Usedom

Seebad Bansin
Seebad BansinSeebad Bansin
Seebad Bansin / Blick auf Seebrücke / Am Ostseestrand
Fotos: Rene Wandel, Jan Kubea

Urlaub im Seeheilbad Bansin

Das Seeheilbad Bansin ist umgeben von viel Wasser und Wald. Im Norden die Ostsee, im Osten der Schloonsee und im Westen ein ausgedehnter Buchen-Mischwald, so idyllisch eingebettet ist das kleinste und jüngste der drei Kaiserbäder. Erst 1897 wurden hier die ersten Badegäste begrüßt. Von Anfang an wurde Bansin als Seebad konzipiert und das mit Verstand, denn in der Bergstraße wurden die Villen auf Lücke gebaut, so dass auch die Bewohner der zweiten Reihe den Meerblick genießen konnten.

Auch heute noch bestimmen die Villen aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert das Ortsbild und das der Promenade. Ob aus Stein oder Holz, diese Häuser haben eine Seele und sie locken mit ihrer Pracht Jahr für Jahr Tausende Touristen an.

Bansin bietet seinen Gästen darüber hinaus zwei Promeniermeilen. Zum einen die Strandpromenade, von der aus ein wunderbarer Blick über die Pommersche Bucht bis zu der Steilküste der Nachbarinsel Wollin möglich ist, und zum anderen die neugestaltete Uferpromenade am Schloonsee. Nur einen Steinwurf von der Ostsee entfernt bietet der kleine See einen ruhigen Kontrapunkt zur belebten Strandpromenade und zum Strand. Hier findet der Gast gepflegte Spazierwege und Stege sowie Ruhebänke mit Blick aufs stille Wasser des Schloonsees.

Ebenso empfehlenswert ist ein Spaziergang durch den Bansiner Wald zur nahen Steilküste, auf der das Forsthaus Langenberg thront. Ein kulturelles Kleinod ist das Hans Werner Richter Haus in der Waldstraße 1, das sowohl Museum als auch Bibliothek ist.


Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Ferienwohnungen Bansin

Kommentare