Ostseebad Heringsdorf - Beschluß über Kurabgabe 2010

05.03.2010 (Kommentare: 2)

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf - Neue Tarife Kurtaxe 2010

Spielbank Heringsdorf

Insel Usedom - Jetzt ist es amtlich. Am 25.02.2010 wurde im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom die Satzung über die Erhebung einer Kurabgabe erlassen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Tarife für Tagesgäste und Übernachtungsgäste für die 3 Kaiserbäder. (Seebad Bansin, Seebad Heringsdorf, Seebad Ahlbeck)  

Auch Hunde dürfen eine Kurabgabe in Höhe von 1 € bezahlen. WAU, WAU....

Tarife Kurabgaben Gemeinde Ostseebad Heringsdorf für 2010:

§ Abs. 1 Satz 2

Schwerbehinderte mit einem durch Schwerbehindertenausweis nachgewiesenen Grad der Behinderung von mindestens 80% sowie Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen "B".

Abs. 1 Satz 3 (von der Abgabenpflicht befreit sind)

Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres 

§ 4 Abgabenmaßstab und Abgabenhöhe

Abs. 2 Satz 1 (Tagesgäste)

a. in der Hauptaison

  • ohne Ermäßigung - 3,00 €
  • im Falle einer Ermäßigung nach § 3 Abs. 2 - 1,50 €

b. in der Nebensaison

  • ohneErmäßigung - 1,50 €
  • im Falle einer Ermäßigung nach § 3 Abs. 2 -  0,80 €

Abs. 2 Satz 2 (Übernachtungsgäste)

c. in der Hauptsaison

  • ohneErmäßigung - 2,50 €
  • im Falle einer Ermäßigung nach § 3 Abs. 2 - 1,30 €

d. in der Nebensaison

  • ohneErmäßigung - 1,30 €
  • im Falle einer Ermäßigung nach § 3 Abs. 2 - 0,70 €

Abs. 2 Satz 4

neu: Für Hunde ist ganzjährig eine Abgabe in Höhe von 1,00 € / Tag zu entrichten.

Hauptsaison: 01.05. - 30.09.
Nebensaison: 01.01. - 30.04. und 01.10. - 31.12.

 

Exklusiv-Usedom.de
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
Der Blog für Usedomer, Urlauber und Neugierige. Wir berichten über Veranstaltungen auf Usedom, spannende Geschichte, aktuelle Themen sowie über neue Erweiterungen für das Urlaubsportal.mehr erfahren

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Urlauber | 02.06.2010

Noch einige Anmerkungen zu dieser Kurtaxe. Wahrscheinlich sind sich die drei Kaiserbäder sicher, dass der Tourismus dort weiter boomen wird. Wenn man sich da mal nicht täuscht. Auch andere Urlaubsregionen haben Abstürze erlebt. Leider ist es in Deutschland üblich, eine Kurtaxe zu erheben. Dies wird langsam ein zu berechnender Kostenfaktor. Wenn dann noch einzelne Gruppen besonders belastet werden, wird es hier möglicherweise die ersten Ausfälle geben. In anderen nichtdeutschen Urlaubsregionen wird auf diese Einnahme verzichtet, obwohl täglich die Strände gereinigt werden und auch Unterhaltung für den Urlaubsgast geboten wird. Dabei sind die Preise für Nahrung, Getränke, Urlaubsmitbringsel usw im Niveau eher niedriger als in deutschen Regionen.

Zu mir persönlich: Ich bin Hundeliebhaber und Halter eines kleinen Hundes. An meiner Leine befindet sich sowohl im Urlaub als auch zuhause eine Plastikbox mit Kottüten. Diese benutze ich natürlich auch und trage sie nicht nur spazieren. Im Urlaub achte ich darauf, dass mein Hund nicht an Strandkörbe, Sandburgen, Reklametafeln usw. uriniert. Wenn die meisten anderen Hundehalter das nicht auch so machen würden, wären Ihre Gehwege und Anlagen verschmutzter. Ich habe bei meinem Aufenthalt in Ahlbeck weder am Strand noch auf einem Gehweg einen Hundehaufen entdeckt. Vielleicht wurden sie aber auch von der Gemeinde direkt beseitigt. Gesehen habe ich davon allerdings nichts. Ich will auch nicht mit der Hundesteuer argumentieren. 144 € im Jahr, z.Zt. wird über eine Erhöhung nachgedacht. All das berechtigt natürlich nicht dazu, irgendwelche Verunreinigungen zu hinterlassen. So wie bei umweltschädlichen PKW z.B., die eine erhöhte Steuer für ihre Verunreinigung bezahlen und diese Verunreinigung natürlich auch hinterlassen dürfen. Ich denke, insbesondere ältere Leute sind Hundebesitzer, um zuhause nicht so allein zu sein. Bei einer Reise möchten sie ihre Lieblinge natürlich gern mitnehmen. Nun erleben sie, dass sie für ihre Hunde ( nicht Katzen, Pferde, Vögel usw) zusätzlich zahlen müssen und auch Vergünstigungen für Rentner entfallen sind.

Meine Rechnung:

Weite Anreise aus Dortmund, Kurtaxe für mich zum Hauptsaisonpreis bereits ab 1. Mai, Kurtaxe für meinen Hund, Zusatzzahlungen im Hotel für den Hund (gefordert werden bis zu 15 € pro Tag – natürlich ohne jeden Service oder Verpflegung), schlechte und teure Parksituation, keine Wettergarantie.

Fazit:

Ich fühle mich diskriminiert. Auf nach Spanien, Italien, Kroatien usw.

Hundehasser werden es Ihnen im übrigen danken.

Kommentar von Herr Vogler | 17.12.2010

Ich wollte eigentlich fest im Sommer 2011 nach Bansin kommen, doch jetzt, wenn ich lese, dass wir für 2 Personen eine sogenannte Kurtaxe für 14 Tage von erstaunlichen 70 Euro zahlen sollen, werden wir nicht kommen. Dies vertreibt nicht nur uns und ist sehr urlauberfeindlich.